Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Studie: Jeder fünfte Bundesbürger liest digitale Bücher

News von LatestNews 1166 Tage zuvor (Redaktion)
Ein Fünftel (21 Prozent) aller Bundesbürger liest elektronische Bücher (E-Books). Das geht aus einer aktuellen Studie des Hightech-Verbands Bitkom hervor, bei der 2.500 Personen zur Nutzung von E-Books befragt wurden. "E-Books sind in der breiten Bevölkerung angekommen und haben sich zu einem Massenmarkt entwickelt", sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse.

Nach den Ergebnissen der Umfrage gibt es dabei kaum Unterschiede bei der E-Book-Nutzung zwischen Frauen (21 Prozent) und Männern (22 Prozent). Im Vergleich der Generationen sind die Unterschiede ebenfalls moderat. Im Alter von 14 bis 29 Jahren liegt der Anteil der E-Book-Leser bei 25 Prozent, von 30 bis 49 Jahren bei 26 Prozent. Eine etwas geringere Nutzung gibt es in der Altersgruppe von 50 bis 64 Jahren mit 19 Prozent. In der Generation 65 Plus sind es nur noch 12 Prozent. "Das Potenzial für ein weiteres hohes Wachstum des E-Book-Marktes ist groß", so die Einschätzung von Bitkom-Vize Berg. Laut Umfrage könnten sich 27 Prozent der E-Book-Skeptiker vorstellen, in Zukunft digitale Bücher zu lesen. Gleichzeitig wachse die Basis von Geräten, die sich sehr gut für das Lesen von E-Books eignen. Nach Bitkom-Prognosen werden im Jahr 2013 rund acht Millionen Tablet Computer und 832.000 spezielle E-Book-Reader in Deutschland verkauft.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •