Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Studie: Deutschland verfehlt Mehrzahl seiner Ziele bei Energiewende

News von LatestNews 142 Tage zuvor (Redaktion)

Solaranlage
© über dts Nachrichtenagentur
Deutschland verfehlt laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) die Mehrzahl seiner selbst gesteckten Ziele bei der Energiewende, darunter vor allem das Klimaschutzziel. Die Studie mit dem Titel "Fünf Jahre nach Fukushima. Eine Zwischenbilanz der Energiewende" liegt der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) vor.

Sie soll am Freitag veröffentlicht werden. Demnach erreicht Deutschland einzig sein Ausbauziel für die erneuerbaren Energien, bei der Stromkostenentwicklung und beim Klimaschutz ist es dagegen weit von seinen selbst gesteckten Zielen entfernt. Das Ziel des Ökostrom-Ausbaus werde sogar übererfüllt. Die Bundesregierung wollte den Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch bis 2020 auf 35 Prozent steigern. Für 2015 wäre ein Zuwachs auf einen Anteil von 27,9 Prozent nötig gewesen. Tatsächlich lag der Ökostrom-Anteil 2015 aber bereits bei 32,6 Prozent, so das Institut. Besonders eklatant sei dagegen die Zielverfehlung beim Klimaschutz. Bis 2020 wollte die Regierung die Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um 40 Prozent senken. Demnach hätte bei der Stromerzeugung der CO2-Ausstoß zwischen 2000 und 2014 bereits um 24,3 Prozent sinken müssen. Tatsächlich konnte die Branche den Ausstoß aber nur um 5,8 Prozent reduzieren. "Das angestrebte Ziel wird damit um 76 Prozent unterschritten", so das Kölner Institut. "Die Energiewende soll vornehmlich bestimmte Technologien fördern und dient nicht dem kurzfristigen Klimaschutz", resümiert das Institut.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Türkei: Ökonom rechnet n
Nach dem vereitelten Putsch auf die türkische Regierung hat der türkischstämmige Harvard-Ökonom Dani Rodrik keine Hoffnung mehr, dass die Türkei zur demokratischen Grundordnung zurückfinden kön ...

EU-Kommission verlangt von
Die Europäische Union verlangt von der Autoindustrie einen radikalen Wandel, um die internationalen Verpflichtungen zum Klimaschutz einhalten zu können. "Um die Pariser Weltklimaziele zu erreichen, ...

Hollywood-Star Matt Damon
Matt Damon, 45, einer von Hollywoods bestbezahlten Schauspielern, hat noch immer Angst vor Arbeitslosigkeit: "Ich arbeite seit etwas mehr als 20 Jahren relativ kontinuierlich, aber selbst ich mache mi ...

400.000 "kleine Waffensche
Immer mehr Bürger rüsten mit einem "kleinen Waffenschein" für Reizstoff- und Schreckschusswaffen auf. Im ersten Halbjahr stieg laut "Welt am Sonntag" die Zahl solcher Bescheinigungen um 49 Prozent. ...

IW: Wirtschaft in Nordrhei
Die Besorgnis über die schwache wirtschaftliche Entwicklung des bevölkerungsreichsten Bundeslands Nordrhein-Westfalen wächst: "NRW verpasst den Anschluss", sagte Karl Lichtblau, Geschäftsführer d ...

Immer mehr ältere Arbeits
Trotz guter Konjunktur und positiver Entwicklung des Arbeitsmarktes hat die Zahl der Arbeitslosen über 55 Jahre, die dauerhaft von Hartz IV leben, in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Das g ...

Udo di Fabio: Radikalisier
In der Debatte, ob straffällig gewordene Flüchtlinge auch in Krisengebiete abgeschoben werden sollten, meldet sich nun auch der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht, Udo di Fabio, zu Wort. ...

SPD-Fraktionschef Opperman
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann übt scharfe Kritik an CSU-Chef Horst Seehofer. Oppermann sagte der "Bild am Sonntag": "Ich finde es völlig deplatziert, den alten Streit aus der Flüchtlingskrise ...

Scholz für Gabriel als SP
Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Olaf Scholz hat sich mit Blick auf die kommende Kanzlerkandidatur hinter SPD-Chef Sigmar Gabriel gestellt. "Wir haben mit Sigmar Gabriel einen Vorsitzenden, dem ma ...

Vater des München-Amoklä
Neun Tage nach dem Amoklauf von München hat sich der Vater des Attentäters zu Wort gemeldet. Masoud S. sagte der "Bild am Sonntag": "Mir geht es schlecht. Wir bekommen Morddrohungen, meine Frau wein ...

Scholz ruft SPD zu CETA-Zu
Der stellvertretende SPD-Vorsitzende und Erste Bürgermeister von Hamburg, Olaf Scholz, hat seine Partei dazu aufgerufen, dem Freihandelsabkommen CETA zuzustimmen. "Ich glaube - wie Sigmar Gabriel auc ...

Grüne Bundestagsfraktion
Die Grünen verlangen von Bundeswirtschaftminister Sigmar Gabriel (SPD) eine öffentliche Entschuldigung für eine Falschaussage rund um die Ministererlaubnis für die Edeka-Tengelmann-Fusion. Gabriel ...

Scholz lehnt Bundeswehr-Ei
Der Hamburger Bürgermeister und stellvertretende SPD-Vorsitzende Olaf Scholz lehnt den Einsatz der Bundeswehr im Innern strikt ab. "Die Polizei ist gut aufgestellt", sagte Scholz der "Bild am Sonntag ...


prev next

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •