Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Steuer-Gewerkschaft will mehr Klarheit über Flüchtlings-Kosten

News von LatestNews 103 Tage zuvor (Redaktion)

Euroscheine
© über dts Nachrichtenagentur
Vor der Ministerpräsidentenkonferenz der Länder hat die Deutsche Steuer-Gewerkschaft vom Bund mehr Klarheit darüber gefordert, wie die Kosten für die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen getragen werden sollen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) sagte der Bundesvorsitzende Thomas Eigenthaler: "Der Staat mogelt sich derzeit noch an dem Thema Finanzierung der Flüchtlingskosten vorbei." Der Bund greife auf "stille" Rücklagen zurück, die durch eine florierende Wirtschaft und sprudelnde Steuerquellen entstanden seien.

"Das funktioniert auf Dauer aber nicht", kritisierte der Vorsitzende der Steuer-Gewerkschaft. "Die Kosten von jährlich rund 20 Milliarden Euro müssen in den staatlichen Haushalten sauber ausgewiesen und ehrlich finanziert werden." Aus Sicht der Steuer-Gewerkschaft sind neue oder höhere Steuern dafür nicht nötig. Allerdings sei klar, dass auf Jahre hinaus der Steuerzahler nicht entlastet werden und der Staat seine Schulden nicht tilgen könne. Die Gewerkschaft sprach sich dafür aus, den Solidaritätszuschlag aufrecht zu erhalten. Zudem sollte der Staat intensiver Geldwäsche, Steuerflucht und Steuerhinterziehung verfolgen, denn dadurch gingen dem Fiskus Jahr für Jahr schätzungsweise 50 Milliarden Euro verloren. Eigenthaler forderte: "Der Staat muss sich das Geld bei denen holen, die sich in die Büsche schlagen, und darf nicht den ehrlichen Steuerzahler zusätzlich belasten." Die Deutsche Steuer-Gewerkschaft vertritt die rund 70.000 Beschäftigten der Steuer- und Finanzverwaltungen der Länder und des Bundes. Am Donnerstag werden die Ministerpräsidenten der Länder in Berlin über die Forderung nach mehr finanzieller Unterstützung des Bundes in der Flüchtlingsfrage sowie die Bund-Länder-Finanzen beraten.

© dts Nachrichtenagentur


Share Button





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Strobl: Verfassungsschutz
Der Verfassungsschutz in Baden-Württemberg sieht bisher keinen Anlass zur Überwachung der AfD, hat die Partei aber im Auge: "Er schaut sich die Aussagen von maßgeblichen Parteifunktionären, Partei ...

CDU-Wirtschaftsrat warnt v
Der CDU-Wirtschaftsrat hat die Gewerkschaften vor überzogenen Forderungen nach einer weiteren Steigerung des gesetzlichen Mindestlohns gewarnt: "Wächst der Mindestlohn stärker als die Tariflöhne, ...

Auswärtiges Amt aktualisi
Das Auswärtige Amt hat nach dem Anschlag am Istanbuler Atatürk-Flughafen die Reisehinweise für die Türkei aktualisiert: "Der Flughafen hat seit den frühen Morgenstunden des 29. Juni 2016 den Betr ...

Bericht: Keine Beweise fü
Für einen angeblich geplanten Terroranschlag in der Düsseldorfer Altstadt liegen den Sicherheitsbehörden offenbar keine konkreten Erkenntnisse vor. Das berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochausg ...

Autoexperte: VW muss auch
Angesichts milliardenschwerer Entschädigungszahlungen wegen manipulierter Abgaswerte in den USA muss VW nach Ansicht des Autoexperten Stefan Bratzel auch in Deutschland Käufern einen Ausgleich anbie ...

Schenker kooperiert mit US
Der Logistikkonzern Schenker investiert in eine Kooperation mit der US-Online-Frachtbörse uShip in Europa: "Unsere 25.000 Transportpartner können ab Ende des Jahres auf einer neuen Plattform, die Dr ...

Umfrage: Deutsche fürchte
Zwei Drittel der Deutschen (65 Prozent) fürchten laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag des "Stern" ein Erstarken rechter Parteien in Europa. 45 Prozent der Befragten fürchten mögliche Preiserhöhunge ...

Innenministerium verschär
Das Bundesinnenministerium (BMI) reagiert auf fehlerhafte Asylbescheide mit einer Verbesserung der Qualitätskontrollen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Im Rahmen der derzeitigen U ...

CDU-Politiker verteidigt M
Der Vorsitzende der Arbeitnehmerorganisation der CDU, Karl-Josef Laumann, hat die Einführung des Mindestlohns gegenüber Kritik aus eigenen Reihen verteidigt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabr ...

Konsumklima hellt sich wei
Das Konsumklima hellt sich weiter auf: Für Juli 2016 prognostiziert der Gesamtindikator 10,1 Punkte nach 9,8 Zählern im Juni, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK am Mittwoch mit. Das gute Kons ...

Gysi sieht "historisches F
Der langjährige Partei- und Fraktionsvorsitzende der Linken, Gregor Gysi, plädiert dafür, eine rot-rot-grüne Koalition für die Zeit nach der Wahl 2017 systematisch vorzubereiten: "Es öffnet sich ...

Deutsche-Bank-Chefvolkswir
David Folkerts-Landau, Chefvolkswirt der Deutschen Bank, spricht sich nach dem Brexit-Referendum für möglichst einvernehmliche Gespräche zwischen der EU und Großbritannien aus: "Ich plädiere für ...

Weißer Ring will mehr The
Angesichts der zunehmenden Gewalt gegen Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland hat die Opferschutzorganisation Weißer Ring mehr Therapien für traumatisierte Flüchtlinge gefordert. "Wenn Flüchtlin ...


prev next

Live Radio

Live TV

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •