Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Steinmeier will mit Hiroshima-Besuch Zeichen für atomare Abrüstung setzen

News von LatestNews 1048 Tage zuvor (Redaktion)

Frank-Walter Steinmeier
© über dts Nachrichtenagentur
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) will mit seinem Besuch in Hiroshima ein starkes Zeichen für atomare Abrüstung setzen. "Abrüstung und Nicht-Verbreitung sind wichtige Anliegen deutscher Außenpolitik. Mit unseren Partnern der NPDI-Initiative wollen wir am symbolträchtigen Ort des Abwurfs der ersten Atombombe in Hiroshima ein starkes gemeinsames Zeichen für atomare Abrüstung setzen", sagte Steinmeier vor seiner Abreise am Donnerstag in Berlin.

Der Außenminister bricht zu einer Asien-Reise unter anderem nach Tokio, Hiroshima und Peking auf. "Mit Japan und China stehen wir in engem politischen Dialog, auch zu den aktuellen Krisen." Die Entwicklung Asiens sei in den vergangenen Jahrzehnten rasant gewesen. "Japan ist schon lange unser Partner in den G 8. Chinas Rolle in der Welt ist stark gewachsen. Wir wollen uns in unseren Gesprächen in Tokio und in Peking beim Umgang mit den aktuellen Konflikten eng abstimmen und unsere bilateralen Beziehungen weiter ausbauen." In Tokio wird Steinmeier mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe zusammentreffen. In Hiroshima nimmt der Minister am Außenministertreffen der Initiative für Nichtverbreitung und Abrüstung (NPDI) teil und kommt mit seinem japanischen Amtskollegen Fumio Kishida zu einem Gespräch zusammen. In China besucht der Minister Peking und die Provinz Hebei und führt Gespräche unter anderem mit dem chinesischen Ministerpräsident Li Keqiang und seinem chinesischen Amtskollegen Wang Yi, wie das Auswärtige Amt mitteilte.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •