Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Statistik: Bedeutung der Türkei als Handelspartner Deutschlands in den letzten zehn Jahren gestiegen

News von LatestNews 1712 Tage zuvor (Redaktion)
Die Türkei gehört seit Jahren fest zum Kreis der zwanzig wichtigsten Handelspartner Deutschlands: Insbesondere beim Export ist die Bedeutung der Türkei in den letzten zehn Jahren gewachsen. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes haben sich die Ausfuhren deutscher Unternehmen in die Türkei 2011 gegenüber 2001 fast vervierfacht und die Einfuhren von dort beinahe verdoppelt. Der Wert der exportierten Waren lag 2011 bei 20,1 Milliarden Euro, der Wert der Importe bei 11,7 Milliarden Euro.

Der deutsche Außenhandelssaldo mit der Türkei wies damit ein Plus von rund 8,4 Milliarden Euro aus. In der Rangfolge der Handelspartner Deutschlands lag die Türkei 2011 damit bei den Ausfuhren an 15. Stelle (1,9 Prozent der deutschen Ausfuhren, die sich insgesamt auf 1.060,0 Milliarden Euro beliefen). Bei den Einfuhren nach Deutschland nahm sie Rang 20 ein (1,3 Prozent an den deutschen Gesamteinfuhren). Im Jahr 2001 hatte die Türkei sowohl bei den Aus- als auch bei den Einfuhren Rang 20 belegt mit Anteilen von 0,9 Prozent bei den Exporten und 1,2 Prozent bei den Importen. Wichtigste Exportgüter deutscher Firmen in die Türkei waren im Jahr 2011 Kraftwagen und Kraftwagenteile (5,1 Milliarden Euro beziehungsweise 25,3 Prozent der deutschen Ausfuhren in die Türkei). Daneben wurden vor allem Maschinen im Wert von 3,8 Milliarden Euro (18,8 Prozent) sowie chemische Erzeugnisse (2,3 Milliarden Euro beziehungsweise 11,7 Prozent) in die Türkei ausgeführt.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •