Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Städte beklagen wachsenden Sozialmissbrauch durch EU-Bürger

News von LatestNews 183 Tage zuvor (Redaktion)

EU-Fahnen
© über dts Nachrichtenagentur
Deutschlands Städte und Kommunen fordern von der Bundesregierung rasche Maßnahmen, um die Einwanderung von EU-Bürgern ins deutsche Sozialsystem zu unterbinden. "Auf uns rollt eine enorme Kostenlawine zu", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, der "Welt". Grund seien die jüngsten Urteile des Bundessozialgerichts, durch die Migranten aus anderen Mitgliedstaaten neuerdings schon nach kurzem Aufenthalt in Deutschland Anspruch auf Sozialhilfe hätten.

"Für die Kommunen hat diese Rechtsprechung dramatische Folgen", sagte Landsberg. Rund 130.000 hier lebende EU-Bürger würden damit schlagartig zu Anspruchsberechtigten. Die Kosten von bis zu 600 Millionen Euro im Jahr müssten allein die Städte und Gemeinden schultern. "Das Bundessozialgericht erleichtert den Missbrauch", kritisierte Landsberg. Erwerbslose EU-Bürger könnten einreisen und sich nun gleich beim Sozialamt melden und sagen, sie seien bereits ein halbes Jahr im Land. Den Kommunen sei es kaum möglich, im Einzelfall das Gegenteil beweisen. "Erheblichen Missbrauch" sieht der Chef des Städte- und Gemeindebundes auch bei den EU-Migranten, die offiziell als Selbstständige gemeldet sind und wegen geringer Einkünfte zusätzlich Hartz IV beantragen. "Hier brauchen wir dringend Regeln, die praktikabel sind", forderte Landsberg.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Umfrage: Mehrheit kann auf
Eine Mehrheit von 58 Prozent der Deutschen laut einer Forsa-Umfrage für den "Stern" auf einen TV-Sender mit News rund um die Uhr verzichten. 41 Prozent der Befragten würden die Einrichtung eines sol ...

Özdemir kritisiert Einflu
Der Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, kritisiert nach den Massenentlassungen in der Türkei den Einfluss, den der türkische Staat auf den deutschen Islamverband Ditib habe. "In der türkis ...

Bundeswehrverband: Einsatz
Für den Bundeswehrverband ist ein Einsatz der Truppe nach Terroranschlägen im Inland nur als Ausnahme denkbar. "Wir sind für eine Trennung zwischen äußerer und innerer Sicherheit, wie es das Grun ...

Biogen treibt seine Alzhei
Der US-Biotech-Konzern Biogen treibt seine Alzheimer-Forschung weiter voran und hat dazu nun auch in Deutschland die ersten Patienten in eine große Studie mit dem Wirkstoff Aducanumab aufgenommen. Fi ...

Forsa: Politische Stimmung
Nach dem Anschlag in Nizza und dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei bleibt die politische Stimmung in Deutschland einer Forsa-Umfrage zufolge stabil: Im "Stern"-RTL-Wahltrend büßt im Verg ...

Unionsfraktion will fläch
Die Unionsfraktion hat sich hinter Forderungen nach einer sofortigen flächendeckenden Überprüfung aller Flüchtlinge gestellt. "Wir müssen so schnell wie möglich wissen, wer sich in Deutschland a ...

Özdemir: Als Handballtorw
Der Vorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, hat trotz der Drohungen türkischer Nationalisten gegen ihn keine Angst. "Ich war mal Handballtorwart; da trainiert man sich die Angst ab", sagte er der "Ber ...

Clinton jetzt offiziell Pr
Hillary Clinton ist offiziell US-Präsidentschaftskandidatin der Demokraten. Der Nominierungsparteitag kürte sie am Dienstag erwartungsgemäß, womit sie die erste Frau auf einem "Ticket" der beiden ...

Hillary Clinton offiziell
Hillary Clinton ist offiziell als Präsidentschaftskandidatin für die Demokraten nominiert. Auf dem Parteitag in Philadelphia erhielt sie am Dienstag wie erwartet ausreichend Stimmen. Die dts Nachric ...

Zahl der Maut-Fahrten von
Nach der Ausweitung der Lkw-Maut auf mehr Bundesstraßen und kleine Lkw ist die Zahl der mautpflichtigen Fahrten in Deutschland im ersten Halbjahr um 32,8 Prozent gestiegen. Wie "Bild" (Mittwoch) unte ...

Bahn stellt Hunderte neue
Als Reaktion auf die jüngste Terrorwelle in Deutschland will die Deutsche Bahn die Sicherheit auf Bahnhöfen und in Zügen verbessern. Wie "Bild" (Mittwoch) unter Berufung auf Konzernkreise schreibt, ...


prev next

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •