Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

"Spiegel": Merkel entschuldigte sich bei Schwesig für Kauders Verhalten

News von LatestNews 734 Tage zuvor (Redaktion)

Manuela Schwesig spricht vor Journalisten
© über dts Nachrichtenagentur
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist das Verhalten von CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder im Streit um die Frauenquote offenbar peinlich: Laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel"hat sich Merkel bei Frauenministerin Manuela Schwesig (SPD) für Kauders Ausfall ihr gegenüber entschuldigt. Dieser hatte gefordert, Schwesig möge beim Thema Frauenquote nicht so "weinerlich" sein. "Das tut mir wirklich leid", sagte Merkel laut "Spiegel" daraufhin zu Schwesig.

"Das geht so nicht." Sie selbst habe man früher "Zonenwachtel" genannt, fügte Merkel dem Bericht zufolge hinzu. Viele führende Unionspolitiker fürchten auch angesichts des Gezerres um die Quote um das Image ihrer Partei bei Wählerinnen. "Wir müssen aufpassen, dass wir gesellschaftliche Weichenstellungen nicht verschlafen", warnte Karin Maag, Vorsitzende der Gruppe der Frauen in der Unionsfraktion. "Das bedeutet auch, dass wir Frauen- und Familienthemen nicht gegen Wirtschaftsthemen ausspielen können", so Maag weiter. "Ich würde mir wünschen, dass wir offensiv vertreten, dass die Frauenquote für die Wirtschaft eine Bereicherung ist und keine Belastung oder gar Gefahr", sagte Elisabeth Motschmann, Mitglied im CDU-Bundesvorstand.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •