Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

SPD-Politiker will Werbung bei ARD und ZDF schrittweise abschaffen

News von LatestNews 2017 Tage zuvor (Redaktion)

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung
© über dts Nachrichtenagentur
Mit Blick auf die beachtlichen Mehreinnahmen beim Rundfunkbeitrag hat sich der Medien-Staatssekretär der nordrhein-westfälischen Landesregierung, Marc Jan Eumann (SPD), für eine schrittweise Abschaffung der Fernsehwerbung bei ARD und ZDF ausgesprochen. Er könne sich auch einen "endgültigen Ausstieg" aus der TV-Werbung vorstellen, erklärte Eumann gegenüber dem Nachrichtenmagazin "Focus". Die jetzige Mischfinanzierung der öffentlich-rechtlichen Sender aus Rundfunkbeiträgen und Werbung sei "nicht mehr zeitgemäß", sagte er zur Begründung.

Bei der Hörfunkwerbung plädiert der Medienpolitiker für eine einheitliche, zulässige Werbezeit für alle ARD-Sender. Derzeit schwankt diese laut "Focus"-Bericht zwischen 60 und 130 Minuten täglich.

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •