Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

SPD gewinnt Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern klar

News von LatestNews 1917 Tage zuvor (Redaktion)

Wahllokal
© dts Nachrichtenagentur
Die SPD hat die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern klar gewonnen und wird somit auch künftig die Landesregierung anführen. Die Sozialdemokraten konnten sich unter ihrem Ministerpräsidenten Erwin Sellering gegenüber der vorherigen Wahl deutlich steigern und erreichten am Sonntag nach einer ARD-Hochrechnung 35,6 Prozent aller abgegebenen Stimmen. Dies sind 5,4 Prozentpunkte mehr als bei der letzten Wahl im Jahr 2006.

Die CDU verliert kräftige 5,6 Prozent und kommt nun auf 23,2 Prozent, ihrem schlechtesten Ergebnis in Mecklenburg-Vorpommern. Drittstärkste Kraft im Schweriner Landtag ist die Linkspartei. 18,3 Prozent und damit 1,5 Prozent mehr als 2006 gaben der Partei ihre Stimme. Erstmals in den Landtag eingezogen sind die Grünen, sie erreichen 8,4 Prozent und sind somit in allen 16 Landesparlamenten vertreten. Die FDP hingegen muss ihre Sitze im Landtag räumen, die Liberalen erreichten lediglich 2,8 Prozent und scheitern somit an der Fünf-Prozent-Hürde. Diese Hürde hat die rechtsextreme NPD übersprungen, sie verliert nur leicht und kommt der Hochrechnung zufolge auf 6 Prozent. Die SPD wird mit diesem Ergebnis auch künftig die Regierungskoalition anführen. Bislang ist allerdings noch unklar, welche Partei der Juniorpartner der Sozialdemokraten wird. Sowohl eine Fortsetzung der großen Koalition ist rechnerisch denkbar, als auch ein rot-rotes Bündnis mit der Linkspartei. Für eine rot-grüne Koalition reicht es in dem nordöstlichen Bundesland allerdings nicht. Die Wahlbeteiligung fiel bei der diesjährigen Wahl auf einen Tiefstand, lediglich rund 52 Prozent machten von ihrem Wahlrecht Gebrauch.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •