Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Sozialwissenschaftler warnt vor übertriebener Tierliebe

News von LatestNews 1421 Tage zuvor (Redaktion)

Hund
© über dts Nachrichtenagentur
Der Sozialwissenschaftler Klaus Hurrelmann hat vor übertriebener Tierliebe gewarnt. Er sei sich sicher, dass die steigende Zahl der Haustiere mit der zunehmenden Vereinsamung zusammenhänge, sagte Hurrelmann der "Bild-Zeitung". "Viele Menschen sind alleinstehend, wollen aber Gesellschaft haben. Oft sind die Vierbeiner auch Kinderersatz."

Tiere seien den Bundesbürgern mittlerweile "wichtiger als Kinder. Das macht mir Sorgen", so der Sozialwissenschaftler weiter. In Deutschland gibt es laut Recherchen der Zeitung fast genauso viele Katzen (12,3 Millionen) wie Kinder (12,4 Millionen). Die Zahl der Hunde sei in den letzten zwölf Jahren von fünf auf 7,6 Millionen gestiegen. Knapp vier Milliarden Euro geben die Deutschen jährlich für Tierfutter und Accessoires aus, heißt es in dem Bericht weiter.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •