Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Was genau ist eigentlich ein Staumelder? Kann jeder ein Staumelder werden? Wer braucht den Staumelder überhaupt? Diese und viele andere Fragen treten auf, wenn jemand nur selten mit dem Auto unterwegs ist oder staugefährdete Regionen kaum befährt. Auch alle diejenigen, die selbst kein Auto besitzen, beschäftigen sich kaum mit diesem Thema. Aber wer wirklich viel mit dem Wagen unterwegs ist und auf aktuelle Verkehrsinformationen angewiesen ist, weiß einen Staumelder NRW auf jeden Fall zu schätzen. Der ADAC bietet die Möglichkeit, sich als Staumelder anzumelden, um so aktiv daran mitzuwirken, stets aktuelle Verkehrsinformationen für alle Verkehrsteilnehmer bereit zu stellen. Jeder, der viel Auto fährt und ein Mobiltelefon besitzt, kann sich auf den Seiten des ADAC als Staumelder registrieren. Dadurch helfen aktive Autofahrer sich gegenseitig und tragen dazu bei, dass der Verkehr auf den Straßen sicherer und weniger zeitintensiv wird. Es ist schließlich wesentlich angenehmer, innerhalb der normalen Fahrtzeit ans Ziel zu kommen als stundenlang im Stau zu stehen. Besonders wer mit dem Auto im Ruhrgebiet unterwegs ist, weiß Staumelder zu schätzen. Ein Auto in NRW zu fahren, ist nicht immer angenehm. Durch die enorme Anzahl unterschiedlicher Autobahnen besteht zwar die Möglichkeit, Staus leichter zu umfahren, aber die Anzahl der Staus ist gerade in diesem Gebiet beträchtlich. Wer sich mit dem Auto im Ruhrgebiet nicht ausreichend informiert, kann schnell eine böse Überraschung erleben (weiterführende Infos auf Auto-Rhein-Ruhr). Auch wer nur gelegentlich mit dem Auto durch NRW reist, profitiert von den topaktuellen Verkehrsnews. Staumelder helfen dabei, den Verkehr flüssiger zu halten und unterstützen dabei, eine ganze Menge Zeit zu sparen.




Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •