Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Seehäfen Amsterdam und Rotterdam prüfen Einstieg bei Duisburger Hafen AG

News von LatestNews 3075 Tage zuvor (Redaktion)
Die niederländischen Seehäfen Amsterdam und Rotterdam prüfen einen Einstieg bei der Duisburger Hafen AG. Das sagte ein Sprecher des Rotterdamer Hafens gegenüber der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums bestätigte der Zeitung, dass der Bund sich von seinen Anteilen am Duisburger Hafen trennen wolle. Der Duisburger Hafen ist der größte Binnenhafen Europas und gehört zu gleichen Teilen dem Bund, dem Land Nordrhein-Westfalen und der Stadt Duisburg.

Wie der Sprecher des Seehafens Rotterdam der Zeitung weiter sagte, sei perspektivisch auch der Hafen Düsseldorf/Neuss für das Konsortium Amsterdam/Rotterdam interessant. Konkrete Gespräche würden derzeit aber nur über den Duisburger Hafen geführt.

© dts Nachrichtenagentur

Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.


-->

Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige


 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •