Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Schweiz gibt erstmals blockierte Gelder an Tunesien frei

News von LatestNews 966 Tage zuvor (Redaktion)

Fahne der Schweiz
© über dts Nachrichtenagentur
Die Schweiz will erstmals einen Teil der blockierten Gelder des früheren tunesischen Machthabers Zine el-Abidine Ben Ali freigeben. Es sollen rund 40 Millionen US-Dollar (etwa 28,8 Millionen Euro) an Tunesien überwiesen werden, teilte die Bundesanwaltschaft am Freitag mit. Bundesanwalt Michel Lauber begründete den Schritt gegenüber dem Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) damit, dass die Schweiz "in der letzten Zeit eine gute Rechtshilfezusammenarbeit mit den Tunesiern gehabt" habe.

Der Entscheid sei jedoch noch nicht definitiv, so Lauber, da beim Bundesstrafgericht noch Rekurs gegen die Freigabe der Gelder eingereicht werden könne. Die Schweizer Konten von Ben Ali waren Anfang 2011 gesperrt worden. Im Dezember 2013 hatte der Schweizer Bundesrat die Vermögenssperren für drei Jahre verlängert.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •