Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Schweiz: Coop will weiterhin keine Kennzeichnung von Tomatenimporten aus Westsahara

News von LatestNews 1353 Tage zuvor (Redaktion)
Die Herkunft von Gemüseimporten aus der Westsahara will der Schweizer Großverteiler Coop auch weiterhin nicht kennzeichnen. Nach Recherchen der Wochenzeitung "Die Zeit" importieren Migros und Coop Gemüse und Früchte aus der Wüste, die von Marokko seit 1975 besetzt ist. Der Anspruch Marokkos auf die Westsahara wird von keinem Land der Welt anerkannt.

Für die Vereinten Nationen ist das Gebiet die letzte Kolonie Afrikas. Die Schweiz importierte laut dem Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) 2012 für rund 30 Millionen Franken Früchte und Gemüse aus Marokko - zum größten Teil Tomaten. Der Großverteiler Coop sagte gegenüber der Wochenzeitung, dass "ein Drittel" seiner Früchte und seines Gemüses, das aus Marokko importiert wird, aus der Westsahara stammt. Trotzdem will Coop die Produkte nicht eigens deklarieren: "Deklariert wird, was vom Bund als eigenständiges Land anerkannt wird. Coop mischt sich nicht in außenpolitische Angelegenheiten ein." Migros importiert zwar auch weiterhin Früchte und Gemüse aus der Westsahara, will deren Herkunft aber ab 2014 kennzeichnen, wie eine Konzernsprecherin der "Zeit" sagte.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •