Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Schwedischer Professor schlägt Snowden für Friedensnobelpreis vor

News von LatestNews 1239 Tage zuvor (Redaktion)
Der schwedische Soziologieprofessor Stefan Svallfors findet, der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden sollte den Friedensnobelpreis bekommen. In einem Brief an das Nobelpreis-Komitee in Oslo, den Svallfors auf Twitter veröffentlichte, bescheinigte er Snowden herausragende Verdienste im Kampf für fundamentale Rechte und Freiheiten. Seine Enthüllungen hätten die Einflussmöglichkeiten eines jeden Einzelnen gezeigt.

Außerdem könne durch die Auszeichnung Snowdens die "übereilte und schlecht durchdachte Entscheidung", den Preis an US-Präsident Barack Obama zu verleihen, wieder gut gemacht werden. Einen möglichen Preisträger Edward Snowden kann es jedoch frühestens bei der Verleihung 2014 geben. Die Nominierungen müssen bis spätestens zum 1. Februar eines jeden Jahres eingereicht sein, spätere Vorschläge gelten automatisch für das darauf folgende Jahr. Wie das Komitee Anfang März mitteilte, gibt es in diesem Jahr 259 Kandidaten für den Friedensnobelpreis, der jährlich am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, in Oslo verliehen wird.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •