Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Schmidt warnt vor Studien zu Gesundheitsrisiken von Lebensmitteln

News von LatestNews 125 Tage zuvor (Redaktion)

Christian Schmidt
© über dts Nachrichtenagentur
Bundesernährungsminister Christian Schmidt hat die Verbraucher vor Studien zu Gesundheitsrisiken von Lebensmitteln gewarnt. "In Ernährungsstudien - selbst von namhaften Organisationen - spiegelt sich zu häufig wissenschaftliche Arroganz", sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Es fehle die Übersetzung, was die Erkenntnisse im Alltag für das Ernährungsverhalten bedeuteten.

Der Minister riet dazu, "alle Ernährungsstudien mit großer Sorgfalt zu betrachten und den gesunden Menschenverstand zu nutzen". Schmidt kündigte in diesem Zusammenhang an, sein Ministerium werde verstärkt bei der Einordnung solcher Untersuchungen helfen. "Wir werden auf Informationsportale im Internet setzen und eng mit den Verbraucherschutzverbänden zusammenarbeiten", sagte der Minister. Besonders scharf kritisierte Schmidt die Studie des Münchner Umweltinstituts, die das Pestizid Glyphosat in den meistverkauften deutschen Biersorten nachgewiesen hatte. Er werde den Eindruck nicht los, dass die Studie "ein politisches Instrument sein sollte", so der Minister. Die Frage der Dosis sei auch bei dem Unkrautvernichtungsmittel zu stellen. "Man müsste 1.000 Liter Bier pro Tag trinken, damit die Spurenelemente von Glyphosat eine Gefahr für die Gesundheit wären", sagte er. "Im Bier ist Alkohol sicher das größere Problem."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

US-Geheimdienst beklagt er
Die Festnahmen im türkischen Militär erschweren aus Sicht des US-Geheimdienstdirektors James Clapper die Kooperation mit der Türkei und den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat. Viele ihre ...

Durchwachsenes Ergebnis be
Der am Freitag veröffentlichte Banken-"Stresstest" hat ein durchwachsenes Bild gezeigt. Das Ergebnis zeige die Widerstandsfähigkeit im EU-Banken-Sektor als Ganzes dank erheblicher Kapitalaufstockung ...

Fall Böhmermann vor dem A
Paukenschlag im Fall Böhmermann - und in vielen anderen Fällen wegen angeblicher Beleidigung des türkischen Präsidenten. Erdogan hat am Freitagabend angekündigt, alle Klagen wegen Beleidigung zur ...

Berichte: Erdogan will Kla
Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Ankara: Berichte: Erdogan will Klagen wegen Beleidigung zurückziehen. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. ...

Geld für Unterstützung v
In einem Mahnbrief an 13 Ministerpräsidenten hat der Bundesbeauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs die Länder aufgefordert, endlich Geld für einen Hilfsfonds zur Unterstützung von ...

Enthauptungsvideo auf Lapt
Der Ansbacher Selbstmordattentäter Mohammad D., 27, hatte auf seinem Computer ein IS-Propagandavideo mit Enthauptungsszenen gespeichert. Wie der "Spiegel" in seiner neuesten Ausgabe berichtet, fand d ...

Ifo-Chef kritisiert Anleih
Deutsche Ökonomen haben die Europäische Zentralbank für ihre Geldpolitik scharf attackiert. "Es ist nicht sinnvoll, die Geldpolitik immer weiter zu treiben", sage Clemens Fuest, Präsident des Mün ...

Bundesländer legen Geld i
Die deutschen Bundesländer investieren über ihre Versorgungsrücklagen und Pensionsfonds für Beamte große Summen in Tabakfirmen, Klimasünder sowie in Staaten, die von Menschenrechtlern wegen ihre ...

Umfrage: Bei 63 Prozent is
Bei einer Mehrheit der Deutschen hat auch nach den jüngsten Attentaten die Angst vor Anschlägen nicht zugenommen. In einer Umfrage des Instituts TNS Forschung im Auftrag des "Spiegel" antworteten 63 ...

BMW beschwert sich bei Luf
Der Autokonzern BMW ist verärgert über die geplante Streichung der nordostchinesischen Stadt Shenyang aus dem Lufthansa-Flugplan und wollte sie offenbar im letzten Moment abwenden. Das meldet "Der S ...

DAX legt trotz schwacher U
Zum Wochenausklang hat der DAX noch einmal zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.337,50 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,61 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die ...

Türkischer Außenminister
Die türkische Regierung erwägt offenbar ein Referendum über die Wiedereinführung der Todesstrafe. Das sagte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (S ...

Deutsche Berufsverbände s
In einem gemeinsamen Appell kritisieren vier deutsche Berufsverbände die Verfolgung von Richtern, Staatsanwälten, Journalisten, Wissenschaftlern und Anwälten in der Türkei. "Die Bundesregierung un ...


prev next

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •