Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Sängerin Charli XCX: Plattenfirmen biegen sich ihre Musiker zurecht

News von LatestNews 1850 Tage zuvor (Redaktion)
Die britische Sängerin Charli XCX will sich nichts von ihren Managern vorschreiben lassen: "Die Manager mögen gerne Marionetten, die nach ihrer Pfeife tanzen. Aber ohne mich. Ich habe einen Dickkopf, ich lasse mir nicht reinreden", sagte Charli XCX im Interview mit dem Kindermagazin "Zeit Leo".

"Ich glaube, am ehesten fällt man auf, wenn man wirklich so bleibt, wie man ist", so die 22-Jährige. Schon als Kind sei sie sehr dickköpfig gewesen und habe sich wochenlang nicht die Haare gewaschen, um ihre Mutter zu ärgern. Charli XCX, die in der britischen Kleinstadt Bishop’s Stortford aufwuchs, hat gerade ihr drittes Album "Sucker" veröffentlicht. Der Titel ihres Albums sei zugleich ihr Lieblingsschimpfwort: "Das zischt so schön, und man kann beide Silben einzeln betonen, wenn man sauer ist." Allgemein nutze sie gerne Schimpfwörter, "weil erst mal alle aufhorchen, wenn man sie sagt", so die Sängerin. Die beiden X in ihrem Künstlernamen, denen eine vulgäre Bedeutung nachgesagt wird, stünden aber eigentlich für "Küsschen". So sei Charli XCX früher der Chatname der Künstlerin gewesen. "Ich habe aber befürchtet, dass die Plattenfirma das zu langweilig findet. Deswegen habe ich erzählt, dass das X für etwas sehr Unhöfliches und Unanständiges steht, das man nicht ausschreiben kann. So ist mein Künstlername entstanden."

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •