Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wer den Kauf oder den Verkauf einer Bestandsimmobilie plant, nach Energieeinsparpotenzialen im privaten Haushalt oder im Unternehmen sucht, die technischen Anlagen im Unternehmen optimieren, die Folgen eines Kraftfahrzeugunfalls oder Altlasten von Gebäuden untersuchen lassen möchte, muss dazu einen Sachverständigen hinzuziehen. Auch auf vielen weiteren Gebieten kommen Sachverständige zum Einsatz, beispielsweise in der Medizin, bei der Ermittlung von Brandursachen und im Bereich des Datenschutzes.

Leider ist die Bezeichnung Sachverständiger bzw. Gutachter nicht geschützt, sodass es gar nicht so einfach ist, den richtigen zu finden. Es gibt aber durchaus ein paar Eckpunkte, auf die Sie bei der Auswahl achten können und sollten.

Ausbildungs- und Weiterbildungsnachweise vorlegen lassen

Unternehmen wie beispielsweise das modal Sachverständigen Ausbildungs- und Kompetenz-Center haben sich auf die Aus- und Weiterbildung von Sachverständigen bzw. Gutachtern spezialisiert. Diese werden hier umfassend auf ihrem speziellen Gefahrengebiet geschult und können auch einen entsprechenden Leistungsnachweis vorlegen. Auf der modal-Webseite finden Sie unter anderem auch detailliertere Informationen über die Ausbildung zum Sachverständigen, aber auch die zahlreichen Fachbereiche, in denen sie tätig werden. Möchten Sie sich ebenfalls zum Gutachter ausbilden lassen, so finden Sie dort einen probaten Ansprechpartner.

Bei einem Hausverkauf ist es sinnvoll, wenn entweder der Verkäufer selbst oder der Käufer einen Bausachverständigen zu Rate zieht, der auch vor Gericht zugelassen ist. Dessen Wertermittlungsgutachten werden meist von den Finanzinstituten akzeptiert, die dem Käufer unter anderem auf der Grundlage des Gutachtens das Darlehen bewilligen (oder ablehnen). Sind später umfangreiche Sanierungsmaßnahmen geplant und sollen dafür dann Fördermittel - beispielsweise der KfW-Bank - in Anspruch genommen werden, muss ebenfalls ein Bausachverständiger hinzugezogen werden, der die Pläne gemeinsam mit dem Besitzer ausarbeitet. Bei der Suche nach einem passenden Gutachter ist Ihnen beispielsweise das Sachverständigenverzeichnis der gusuma.de behilflich.

Sachverhalte richtig darstellen

Für Laien sind viele Sachverhalte nur schwer zu begreifen bzw. verständlich darzulegen, da sie in der Regel nicht über das notwendige Hintergrundwissen verfügen. Ein Gutachter hingegen ist Spezialist auf seinem Fachgebiet und kennt die Probleme und Schwachstellen genau. Er weiß beispielsweise, wo die Schwachstellen einer technischen Anlage liegen können und welche Möglichkeiten der Optimierung, beispielsweise durch den Austausch einzelner Teile oder Baugruppen, bestehen.

In den zu erstellenden Gutachten weist der Sachverständige auf die Mängel und Probleme hin, schätzt aber beispielsweise auch den Wert der vorhandenen Bausubstanz und des Grundstückes ein. Gibt es beim Bau eines Hauses Probleme, so ermittelt er die schadhaften Stellen und fertigt dazu ein umfassendes Gutachten an. In diesem Gutachten ist dann auch aufgeführt, wie die Mängel zu beheben sind.

Weitere Einsatzgebiete der Sachverständigen

Wie bereits erwähnt, werden Sachverständige in vielen Bereichen tätig. Dabei kann es sich beispielsweise um die IT-Forensik, also die Rekonstruktion von computergestützten Daten, aber auch um den Wert technischer Anlagen handeln. Im Gesundheitswesen sind unter anderem Ärzte auch als Gutachter zugelassen. Diese schätzen anhand von Untersuchungen, CT-, MRT- und Röntgenaufnahmen sowie weiterer Parameter beispielsweise die Schwere der Erkrankung ein und zeigen eventuelle Therapiemöglichkeiten, beispielsweise im Rahmen einer Kur, auf. Beim Medizinischen Dienst sind ebenfalls Gutachter tätig, die für die Einstufung in Pflegestufen zuständig sind.

Mit der Ermittlung von Brandursachen werden Brandschutzsachverständige beauftragt. Diese haben eine entsprechende Ausbildung durchlaufen und verfügen so über ein profundes Fachwissen. Auch hier wird auf regelmäßige Weiterbildungen großer Wert gelegt.

Immer wieder kommt es beim Einbau sanitärer Einrichtungen zu baulichen Mängeln, die später zu höheren Kosten behoben werden müssen. Um den Schadensumfang genau zu ermitteln, ist es sinnvoll, einen Sachverständigen für Sanitärtechnik hinzuzuziehen und diesen mit der Erstellung einer genauen schriftlichen Analyse zu beauftragen, in der die Mängel explizit aufgeführt werden.

So finden Sie den passenden Sachverständigen

Wenn Sie sich auf der GUSUMA-Webseite umschauen, werden Sie erstaunt darüber sein, in wie vielen Bereichen Sachverständige tätig sind. Um in Ihrem persönlichen Fall den passenden Gutachter beauftragen zu können, sollten Sie zuerst eine Auswahl nach dem entsprechenden Fachgebiet treffen. Ist dies erfolgt, werden Sie um die Angabe Ihrer Postleitzahl gebeten, um so Gutachter aus Ihrer Region anzeigen zu können. Nachdem der Sachverständige seine Arbeit erledigt hat, können Sie auf der Webseite auch eine Bewertung vornehmen. Dadurch lassen Sie andere Interessenten an Ihren Erfahrungen teilhaben.

Sind Sie selbst als Gutachter bzw. Sachverständiger tätig, so empfehlen wir Ihnen, sich in der GUSUMA-Datenbank registrieren zu lassen.





Wählen : 1 vote Kategorie : Service

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •