Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

RTL-Chefin Schäferkordt fordert von ARD und ZDF härteren Sparkurs

News von LatestNews 2180 Tage zuvor (Redaktion)

RTL-Chefin Anke Schäferkordt
© RTL/Stephan Pick, über dts Nachrichtenagentur
Im Streit um höhere Gebühreneinnahmen für ARD und ZDF greift RTL-Deutschlandchefin Anke Schäferkordt den öffentlich-rechtlichen Rundfunk scharf an. Die Chefin des größten deutschen Privatsenders fordert von ARD und ZDF einen härteren Sparkurs. "Bei ARD und ZDF ist noch nicht angekommen, dass Sparen auch heißen kann: einfach weniger Geld auszugeben", sagte die 48-Jährige, die seit sechs Jahren an der Spitze von RTL in Deutschland steht, dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe).

"Ich bin außerordentlich erstaunt über das deutlich höhere Finanzvolumen, das ARD und ZDF ausgerechnet in Zeiten wie diesen künftig vom Gebührenzahler verlangen wollen", sagt sie Die RTL-Chefin kritisierte insbesondere das Vorgehen der Öffentlich-Rechtlichen bei den Programmausgaben. "Bislang gab es eine Champions League im Privatfernsehen für die Zuschauer kostenlos, das hat sich mit dem Rechteerwerb des ZDF geändert. Nun muss der Gebührenzahler wie kolportiert mehr als 50 Millionen Euro jährlich für die Champions League über seine Rundfunkgebühren bezahlen." Der Privatsender Sat 1 hatte jahrelang die Champions League gezeigt, war aber bei der vergangenen Rechtevergabe vom ZDF überboten worden. Das ZDF zeigt die Königsklasse des Fußballs ab nächstem Jahr für drei Spielzeiten ARD und ZDF hatten bei der unabhängigen Finanzkommission KEF einen Finanzbedarf zwischen 2013 und 2016 von insgesamt 1,47 Milliarden Euro angemeldet. Die ARD fordert vom Gebührenzahler 900 Millionen Euro mehr. Das ZDF postuliert einen Zuschlag von 429 Millionen Euro. Damit müsste der Gebührenzahler statt der bisherigen 17,98 Euro monatlich künftig 18,86 Euro zahlen, sollte die KEF der Bedarfanmeldung folgen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •