Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Rohölmarkt: 100-Dollar-Marke in Aussicht
LEIPZIG. (Ceto) Die Rohölpreise sind von ihren gestrigen Tages- und damit ihren 2-Jahres-Hochs zurückgekehrt. Gewinnmitnahmen glichen den vorherigen Preisanstieg wieder aus. Im heutigen Frühhandel kostete das Barrel US-Leichtöl (WTI) dann 91,50 Dollar, Nordseeöl (Brent) 95 Dollar.
Es bleibt abzuwarten, ob die US-amerikanische Leitsorte heute erneut den starken Widerstand bei 92 Dollar nach oben durchbricht. Das andauernde kalte Wetter in den Vereinigten Staaten, das sich in Form erhöhten Heizölverbrauchs niederschlägt, spricht dafür. Ein zweiter Punkt sind die Bestandsdaten, deren Veröffentlichung ansteht. Analysten gehen von einem leichten Rohöl-Rückgang sowie von moderat steigenden Produktvorräten aus.
Da sich das Handelsinteresse im neuen Jahr noch nicht wieder voll entfaltet hat und sich die Finanzanleger noch zurückhalten, dürften solche fundamentalen Faktoren derzeit an Einfluss gewinnen. Nimmt das Geschäft an den Börsen jedoch wieder Fahrt auf, schließen Experten nicht aus, dass die Notierungen sich der 100-Dollar-Marke nähern. Denn Organisationen wie die Internationale Energieagentur IEA rechnen für 2011 mit einem stärkeren Ölverbrauch als zunächst angenommen.
Der im späten Handel gestiegene Euro sorgt indes in Kombination mit den rückläufigen Preisen für leichte Entspannung auf dem hiesigen Heizölmarkt. Beobachter rechnen mit leichten Abschlägen.




Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •