Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Ringier-Chef verteidigt Konzernumbau

News von LatestNews 1297 Tage zuvor (Redaktion)
Marc Walder, Chef des Schweizer Medienunternehmens Ringier, hat im Interview mit dem Mediendienst "kressreport" den Umbau des Konzerns in den vergangenen Jahren verteidigt. Seit 2009 besetzt das größte Medienunternehmen der Schweiz nicht nur die Geschäftsfelder Publishing und Digitales, sondern auch Entertainment. Das Portfolio prägen nicht mehr nur Titel wie "Blick" und "Schweizer Illustrierte" oder Online-Portale wie "Scout24", sondern auch Ticketverkauf, Konzerte und Sportvermarktung.

Insgesamt hat die Ringier AG in den vergangenen Jahren rund 1,2 Milliarden Franken in den Konzernumbau investiert. Die Diversifizierung der Ringier AG ist umstritten. Kritiker fürchten um die journalistische Unabhängigkeit, wenn Veranstaltungen und Berichterstattung aus einer Hand kommen. Marc Walder räumte aber ein: "Einen Fehler haben wir in den vergangenen Jahren wohl gemacht: Wir haben zu stark über die Transformation geredet. Wir haben es versäumt, mehr über Journalismus zu reden."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •