Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Rentenexperte warnt vor wachsender Altersarmut im Osten

News von LatestNews 717 Tage zuvor (Redaktion)

Obdachloser
© über dts Nachrichtenagentur
Der Berliner Wirtschaftsforscher und Rentenexperte Gert G. Wagner warnt vor wachsender Altersarmut im Osten Deutschlands. "In Ostdeutschland gehen jetzt Leute in Rente, die faktisch 25 Jahre lang arbeitslos waren, die nach der Wende also nie eine auskömmliche Erwerbstätigkeit hatten", sagte Wagner dem "Tagesspiegel" (Montagausgabe). Es gebe viele Menschen, für die die Wende eine persönliche Katastrophe gewesen sei, so Wagner weiter.

Der Wirtschaftsforscher sprach sich zudem für einen flexibleren Übergang in die Rente aus. "Wer vor dem gesetzlichen Renteneintrittsalter in Rente geht, muss als Ausgleich dafür Abschläge bei der Rente hinnehmen, darf aber trotzdem nur 400 Euro im Monat hinzuverdienen. Das ergibt rentenmathematisch keinen Sinn", betonte Wagner. "Höhere Hinzuverdienstgrenzen sind sinnvoll."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •