Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Frühere DDR-Bürger sollten prüfen, ob ihre Beschäftigungszeiten bis 1989 bereits bei der bundesdeutschen Rentenversicherung für die Rentenberechnung gemeldet sind. Denn die Frist zur Aufbewahrung der dazu notwendigen DDR-Lohnunterlagen läuft zum Jahresende 2011 ab. Ohne diese Dokumente kann jedoch keine vollständige Berechnung der Rentenansprüche erfolgen – es drohen niedrigere Rentenzahlungen.
Stadt / Ort: Berlin
Bundesland: BerlinD
Land: Deutschland




Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •