Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Regierung sieht Handlungsbedarf beim Schulessen

News von LatestNews 2290 Tage zuvor (Redaktion)

Kunde in einer Mensa
© über dts Nachrichtenagentur
Die Bundesregierung sieht Handlungsbedarf beim Schulessen: In 60 Prozent der Schulen mit Mittagsverpflegung erhalten die Schüler von außen angeliefertes Essen. Qualitätskontrollen finden nur bei knapp 28 Prozent der Schulen statt, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion im Bundestag hervorgeht, die der "Rheinischen Post" (Montagausgabe) vorliegt. Es bestehe "Handlungsbedarf", schreibt die Bundesregierung, die im Juni ein Konzept für ein "Nationales Qualitätszentrum für Schulessen" vorlegen will.

Die Grünen-Fraktion bezweifelt, dass die von Ernährungsminister Christian Schmidt (CSU) angekündigte Qualitätsoffensive für Schulessen Erfolg haben wird. Wenn er seine Ankündigung ernst nehmen würde, müsse er mehr Geld "locker machen", sagte Nicole Maisch, Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion für Verbraucherpolitik. "Die Bundesregierung hat im Jahr 2014 für das Thema Schulverpflegung 1,9 Millionen Euro ausgegeben, das sind 23 Cent pro Schüler und Jahr", sagte sie. Das sei "lächerlich wenig".

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2021 Kledy.de  •  RSS Feeds  •