Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Putin-Hitler-Vergleich: Moskaus Protest sorgt für Unruhe in Koalition

News von LatestNews 982 Tage zuvor (Redaktion)

Wladimir Putin
© über dts Nachrichtenagentur
Dass Russland beim deutschen Botschafter in Moskau gegen eine umstrittene Äußerung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) über den Krim-Anschluss protestiert hat, sorgt für Unruhe in der Großen Koalition. "Dass solche historischen Parallelen gerade gegenüber Russland mit Blick auf die jüngere Geschichte sehr problematisch sind, kann wohl niemand ernstlich in Zweifel ziehen", sagte SPD-Bundesvize Ralf Stegner "Handelsblatt-Online". "Nützlich ist das in der gegenwärtigen Lage sicher nicht."

Helmut Kohl habe sich einst bei Michail Gorbatschow für einen entsprechenden "sprachlichen Fehlgriff" entschuldigen müssen. Linksparteichef Bernd Riexinger forderte Schäuble auf, sich bei Russland zu entschuldigen. "Das deutsch-russische Verhältnis ist ein Schlüssel zur Lösung der Krim-Krise", sagte Riexinger "Handelsblatt-Online". "Schäuble sollte sich entschuldigen. Wenn er das nicht tut, muss Merkel für ihn handeln." Es wäre überdies gut, "wenn jetzt von deutscher Seite kein Öl ins Feuer gegossen wird", sagte Riexinger weiter. Schäubles Vergleich sei "geschichtslos und geschmacklos" gewesen. "Ein Minister kann nicht einfach so daher quatschen", fügte der Linke-Chef hinzu. Er rede öffentlich immer für Deutschland. "Niemand weiß das besser als Herr Schäuble", so Riexinger.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •