Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Produzent Moszkowicz: Wegfall der Filmförderung wäre Kahlschlag

News von LatestNews 1154 Tage zuvor (Redaktion)
Kinoproduzent Martin Moszkowicz, 55, verteidigt die deutsche Filmförderung. "Wenn das Geld, das die Filmförderungsanstalt jedes Jahr in deutsche Produktionen steckt, wegfiele, wäre das ein Kahlschlag", sagt der Vorstand der Constantin Film im Interview mit dem Magazin "Der Spiegel". "Ein Großteil der Filme, die jetzt in Deutschland hergestellt werden, wären dann nicht mehr zu finanzieren. Auch viele Kinos könnten nicht überleben, weil sie von der FFA unterstützt werden."

Im vergangenen Jahr hat die FFA rund 70 Millionen Euro in Filme und Strukturmaßnahmen gesteckt. Das Geld stammt aus den Abgaben der Kinobetreiber, der Videowirtschaft und der Fernsehsender. Vom Dienstag dieser Woche an wird das Bundesverfassungsgericht das deutsche Filmförderungsgesetz prüfen. Hintergrund ist die Klage des Kinobetreibers UCI.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Unterhaltung

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •