Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wer kennt sie nicht, die Situation, dass schnell etwas notiert werden muss und gerade kein Zettel und kein Schreiber zur Hand ist. Die Situation ist schon im Haushalt problematisch, aber im Büro ist es noch schlimmer wenn wichtige Informationen dadurch verloren gehen. Deshalb sollte man immer das richtige Schreibmaterial zur Hand haben. Für kleine Notizen eigenen sich am besten sogenannte Post-its, kleine Zettel mit einem Klebestreifen an der Rückseite. Damit kann man die kleinen Notizzettel am Bildschirm, an der Tastatur oder am Schreibtisch befestigen und vergisst keinen Termin mehr.


Inzwischen sind Post-its schon zu Kultobjekten geworden. Die Kunstform nennt sich „Post-it-war“. Dabei werden Zettel in verschiedenen Farben an Fensterscheiben oder Wände geklebt und damit Motive geschaffen. Auf der Cebit 2012 wurden zum Beispiel die Seitengänge beim IBM-Stand mit Schriftzügen und Spiele- oder EDV-Motiven in Form von Post-its beklebt. Auch an öffentlichen Gebäuden und Schulen findet man immer wieder Kunstwerke, gestaltet mit verschiedenfarbigen Post-its. Dabei werden Computer-Spielfiguren, wie Space Invaders, Bubble Bobble, Super Mario oder Pac-Man dargestellt. Auf Facebook hat diese Kunstform inzwischen eine große Community mit verschiedensten Bildern und Kunstwerken erreicht. Da sich diese Form der modernen Kunst nicht so schnell wie Owling, Planking oder Batmanning verbreitet hat, hält sie sich auch wesentlich länger. Immer mehr versuchen sich im Gestalten von Post-its-Bildern und erhofft sich Reaktionen oder Antworten von Freunden, Klassenkameraden oder Nachbarn.


Die Mehrheit gibt immer noch manuellen Notizen den Vorzug


Post-its in Zettelform werden im Computerzeitalter jedoch immer mehr von Büroprogrammen ersetzt. Microsoft Outlook bietet zum Beispiel in seinem Büroprogramm Notizzettel in digitaler Form an. Eine Umfrage ergab jedoch, dass 48 Prozent von 1.400 Befragten angaben, sowohl digitale als auch handschriftliche Notizen zu machen. 45 Prozent gaben an, nur handschriftliche Notizen zu erstellen und nur 7 Prozent verlassen sich ausschließlich auf digitale Notizen. Bei handschriftlichen Notizen werden großteils Notizbücher verwendet, das gaben 40 Prozent an, nur 30 Prozent verlassen sich auf Post-its, der Rest auf Notizblöcke. Das Onlineunternehmen Edigitech hat es sich zur Aufgabe gemacht, alles fürs Büro zur Verfügung zu stellen. Natürlich findet man dort auch Post-its und andere Schreibblöcke sowie Füller, Kugelschreiber und vieles mehr.





Wählen : 1 vote Kategorie : Service

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •