Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Patientenbeauftragter Zöller kritisiert Informationspolitik der Krankenkassen

News von LatestNews 1202 Tage zuvor (Redaktion)

Wolfgang Zöller
© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde, Text: über dts Nachrichtenagentur
Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Wolfgang Zöller (CSU), wirft den Krankenkassen mangelnde Informationspolitik vor. "Grundsätzlich habe ich aber auch nicht den Eindruck, dass die Krankenkassen ihre Versicherten über die neuen Instrumente des Patientenrechtegesetzes ausreichend informieren", sagte Zöller der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Dienstagausgabe). Damit reagierte der Patientenbeauftragte auf Meldungen, wonach die Krankenkassen 2012 Hunderttausende Anträge abgelehnt haben.

Zöller verwies auf die Möglichkeiten, die das Patientenrechtegesetz bietet. "Schicken die Kassen einen Ablehnungsbescheid, haben die Versicherten ein Widerspruchsrecht. Wird der Widerspruch auch abgelehnt, dann kann man vor dem Sozialgericht klagen - wobei in der Regel keine Gerichtskosten anfallen."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •