Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Öffentlich-rechtliches Fernsehen räumt beim Grimme-Preis ab

News von LatestNews 1731 Tage zuvor (Redaktion)
Produktionen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens haben elf von insgesamt zwölf Grimme-Preisen erhalten. Wie in Düsseldorf mitgeteilt wurde, erhalten unter anderem die Produktionen "Liebesjahre", "Die Jungs vom Bahnhof Zoo", "Homevideo", "Tatortreiniger" und "Dreileben" den begehrten Preis. Den mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis Kultur des Landes Nordrhein- Westfalen erhält die Reihe "Du bist kein Werwolf".

Ein Grimme-Preis ging an den Privatsender Tele5 für die Reihe "Walulis sieht fern". Die Preisverleihung findet am 23. März 2012 im Theater der Stadt Marl mit einer festlichen Gala statt. Moderiert wird sie von Michael Steinbrecher. Der Fernsehpreis zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen für Fernsehsendungen in Deutschland. Er wurde nach dem ersten Generaldirektor des Nordwestdeutschen Rundfunks, Adolf Grimme (1889–1963), benannt und bereits seit 1964 verliehen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Unterhaltung

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •