Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Neuseeland: Gestrandeter Pinguin "Happy Feet junior" gestorben

News von LatestNews 1387 Tage zuvor (Redaktion)
Der am Strand von Wellington gefundene Haubenpinguin, der auf den Namen "Happy Feet junior" getauft wurde, ist am Freitag im Zoo gestorben. Die Tierärztin Lisa Argilla vermutet, dass das Tier nach den Strapazen der langen Reise an multiplem Organversagen gestorben sei. Wanderer hatten das Tier am vergangenen Sonntag stark geschwächt und unterernährt am Strand von Wellington gefunden und in den örtlichen Tiergarten gebracht.

Der verirrte Haubenpinguin hatte einen 1.600 Kilometer langen Weg von den subantarktischen Inseln bis in den Süden Neuseelands auf sich genommen. "Happy Feet junior" war der vierte Haubenpinguin, der in den vergangenen hundert Jahren in Neuseeland gefunden wurde. Der Findling war etwa ein Jahr alt, 50 Zentimeter groß und knapp 2,7 Kilogramm schwer.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •