Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Nahezu zwei Drittel der Jung- und Erstwähler fühlen sich von Politik nicht verstanden

News von LatestNews 1552 Tage zuvor (Redaktion)
Der größte Teil der Jung- und Erstwähler fühlt sich von der Politik nicht verstanden. Das ergibt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des Nachrichtenmagazins "Focus". Lediglich 15 Prozent der 18- bis 29-Jährigen sagten, sie fühlten sich von der Politik verstanden.

61 Prozent verneinten diese Frage. Als wichtigste Themen für die Bundestagswahl nannten die Befragten "Bildung" (49 Prozent), "Arbeitsmarkt" (47 Prozent), "Wirtschaft und Finanzen" (47 Prozent), "Klima und Umwelt" (34 Prozent), "Familienpolitik" (29 Prozent), das "Gesundheitssystem" (29 Prozent), "Technologie/Internet" (14 Prozent) soweit "Innere Sicherheit" (14 Prozent). Am meisten treten den Jungwählern zufolge die Piraten für die Belange junger Menschen ein (30 Prozent), gefolgt von Bündnis90/Grünen (16 Prozent), CDU/CSU (14 Prozent), SPD (12 Prozent), Linken (6 Prozent), FDP und der Alternative für Deutschland (je vier Prozent).

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •