Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Nach Krawallen in Hamburg: Ermittlungen wegen versuchten Mordes

News von LatestNews 947 Tage zuvor (Redaktion)

Linksextremisten aus dem "Schwarzen Block"
© über dts Nachrichtenagentur
Nach den 1.-Mai-Krawallen in Hamburg ermittelt die Staatsanwaltschaft jetzt auch wegen versuchten Mordes. Unbekannte hatten offenbar Molotow-Cocktails auf einen Streifenwagen geworfen. Das meldet das Nachrichtenmagazin "Focus".

Die Polizei forderte unterdessen drastische Strafen gegen Randalierer. "Ich erwarte, dass die Justiz durchgreift und die schweren Angriffe auf die Einsatzkräfte mit Gefängnis bestraft", sagte Vize-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Joachim Lenders, zu "Focus". "Wer Polizisten mit Steinen und Fahnenstangen attackiert, sollte für mindestens sechs Monate in Haft."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •