Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Hallo Leute, kann es zu Problemen führen, wenn ich einem mit Hyper-V virtualisiertem Windows-Server(w2k08 oder w2k08r2 jeweils 64 Bit) konfiguriert als Domänencontroller(der einzige) und als Exchange-Server(2003/2007 und/oder 2010) eine zusätzliche IPv4-Adresse aus einem anderen Netzwerkbereich vergebe? Beispiel: Server: SRV01 OS: Windows Server 2008 x64 Rollen: Domänencontroller(der einzige) und Exchange 2007-Server IP-Adresse(1): 192.168.160.100 Subnetzmaske(1): 255.255.255.0 Gateway(1): 192.168.160.200, Metrik: 1 DNS(1): 192.168.160.100 IP-Adresse(2): 192.160.100.10 Subnetzmaske(2): 255.255.255.0 Gateway(2): 192.160.100.200 DNS(2): 192.160.100.200 Gibt es bei dieser Konfiguration bzgl. der Funktion der Domäne/ des Exchange-Servers etwas zu beachten? Der Grund für ... 2 Kommentare, 97 mal gelesen.




Wählen : 1 vote Kategorie : Computer

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •