Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Mir ist wichtig, dass technische Geräte genau auf den Verwendungszweck passen, damit sie nicht umsonst Energie verbrauchen. Daher versuche ich, meine Geräte in einem guten Zustand zu erhalten um sie bei veränderter Bedürfnislage verkaufen zu können und mir gegebenenfalls ein anderes (gebrauchtes) Modell auszusuchen. Dabei nutzte ich insbesondere Plattformen wie ebay oder Amazon Marketplace. Doch das Einstellen der Handys kostet Zeit. Zudem ist jedes Mal ungewiss, ob sich ein Käufer findet und wann genau die Bestellung bzw. ein erfolgreiches Gebot eingeht. Über eine Anregung bin ich auf die neue Kampagne von congstar.de/hipster gestoßen. Es hieß, der Anbieter erleichtere den Wechsel. Wie das genau funktionieren sollte, war mir unklar. Auch ein Besuch auf der Internetseite gab zuerst keinen Aufschluss.

Das Gewinnspiel

Hier guckten mich lediglich acht "Hipster" aus blau umrandeten Kacheln an. Ob es hier um Styling-Tips geht, fragte ich mich. Eine Überschrift forderte dazu auf, den hippsten Hipster unter den Bildern anzuklicken. Sieben Mal erhielt ich eine Abfuhr à la: "Schicke Brille, aber keinen Durchblick", "Tausend Buttons an der Weste, aber nur eine App im Smartphone", "1 Millionen Haare im Gesicht, aber keine richtige Antwort im Kopf". Erst hinter dem letzten strahlenden Lächeln verbarg sich die Chance, ein neues Sony Xperia Z3 zu gewinnen. Meine Adresse habe ich nicht eingegeben. Natürlich verlasse ich mich nicht auf das Glück.



Die Handytausch-Option

Nachdem ich runterscrollte, gelangte ich in das Lieblingscafè des "Hipsters" mit den vielen Buttons auf dem himmelblauen Blazer. Die Aufnahme scheint den Moment zu zeigen, in dem der Hutträger ein neues Smartphone erhält. Sein Gesichtsausdruck spricht Bände. Hier lese ich nun endlich, was es mit der Aktion - ich nenne sie mal Wechsel-Erleichterung - auf sich hat. Congstar nennt sie die "Handytausch Option" und verspricht "Jedes Jahr ein neues Smartphone!". Vielleicht doch nicht exakt das, was ich suche, denke ich. Doch neugierig war ich schon.

Die Handytausch-Option erlöst congstar Bestandskunden davon, ein weiteres Jahr ein Modell abzustottern, dass bereits nicht mehr zu den aktuellsten zählt. Es betrifft also nur congstar.de-Kunden, die bereits in einem Ratenkauf- und Mobilfunkvertrag über 24 Monate stecken. Diese können innerhalb der Laufzeit beginnen, monatlich fünf Euro vorzeitig zu tilgen. Wenn 12 Monate voll sind, haben sie das Recht, ihr derzeitiges Handy (das noch nicht ganz abbezahlt ist), gegen ein neues Modell einzutauschen, wenn sie für dieses erneut einen Ratenkauf- sowie Mobilfunkvertrag bei congstar.de abschließen. congstar.de akzeptiert das gebrauchte Handy allerdings nur, wenn es sich noch in einem funktionsfähigen Zustand befindet.

Das heißt:
 • das Gerät fährt nach dem Einschalten hoch
 • bleibt nicht hängen
 • stürzt nicht ab
 • zeigt keine Pixelfehler
 • keine Risse oder Kratzer im Display oder Gehäuse
 • keine sonstigen Mängel wie Wasserschaden oder Jailbreak




Wählen : 1 vote Kategorie : Handy

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •