Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Das Reihenhaus der Zukunft mit integriertem Aufzug, ein Rundum-Sorglos-Fertigkeller und aktuelle Designtrends in punkto Fertiggarage gehörten zu den Messe-Highlights der ZAPF GmbH auf der diesjährigen BAU in München. Zum ersten Mal präsentierte sich der Traditionshersteller auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme zusammen mit anderen Unternehmen der Branche auf dem rund 900 qm großen Gemeinschaftsstand der BetonMarketing Deutschland GmbH.
„Unsere Premiere auf der diesjährigen BAU hat unsere Erwartungen mehr als erfüllt“, erklärt Reinhard Uhl, Bereichsleiter Marketing und Innovationen der ZAPF GmbH. „Das rege Interesse privater Bauherren an unseren Garagen-Neuheiten und die große Resonanz des Fachpublikums auf unsere Innovationen im Bereich Hausbau haben uns überzeugt, dass wir hier genau die richtigen Zielgruppen ansprechen können.“ In zwei Jahren will das Fertigbauunternehmen mit Sitz im oberfränkischen Bayreuth daher unbedingt erneut auf der BAU dabei sein – idealerweise wieder im Verbund mit der Betonmarketing Deutschland GmbH. „Je mehr Firmen und Experten in Sachen Beton ihre Kompetenz bündeln und sich gemeinsam präsentieren, umso attraktiver wird der Messeauftritt aller Beteiligten für das Publikum, das wir ansprechen wollen“, betont Reinhard Uhl und sieht in dem Gemeinschaftsstandkonzept einen der Gründe für die erfolgreiche Messebilanz der ZAPF GmbH. Rund 500 intensive Kontakte und Gespräche konnten die Fertigbau-Experten vor Ort effektiv verbuchen und zahlreiche Interessenten von den neuesten ZAPF-Innovationen überzeugen.
Wohnkomfort für jede Altersklasse
So hat die ZAPF GmbH aktuell als erster deutscher Hersteller ein Reihenhaus mit integriertem Aufzug auf den deutschen Markt gebracht. Eine Innovation, mit der die Bau-Experten unter anderem auf die demographische Entwicklung in Deutschland reagieren, die ein stetig steigendes Durchschnittsalter der Bundesbürger mit sich bringt. So sollen zum einen ältere Hauskäufer, die Treppensteigen umgehen, aber gleichzeitig nicht auf das Wohnen auf mehreren Ebenen verzichten möchten, von dem zukunftsweisenden Konzept des neuen ZAPF Komfort-Reihenhauses profitieren. Zielgruppe für das Reihenhaus der Zukunft sind jedoch auch junge Hauskäufer, die heute schon an altersgerechtes Wohnen denken, komfortorientierte Hauskäufer, die Wäsche, Getränke, oder Einkäufe bequem per Aufzug im Haus transportieren möchten, oder bewegungsbeeinträchtige Personen, die zeitweise auch einen Rollstuhl nutzen, sind die idealen Bewohner des neuen ZAPF-Komfortreihenhauses. Dank einer angepassten Flächenaufteilung und einer neuen Türenbreite von 88 cm wurde noch dazu das gesamte Hauskonzept an eine mögliche Rollstuhlnutzung angepasst und ist daher nun bedingt rollstuhlgeeignet. So können die Kosten für eine volle Barrierefreiheit – falls nicht unbedingt nötig – vermieden werden.
Über alle Stockwerke hinweg, vom Keller bis zum Dach, benötigt der Vollaufzug mit hochleistungsfähigem und zugleich extrem leisem Spindelmotorantrieb gerade einmal 15 Sekunden pro Geschoss. Ausgestattet mit einer maximalen Tragkraft von bis zu 600 kg und modernster Sicherheits- und Notruftechnologie, können circa 5 Personen gleichzeitig Aufzug fahren oder selbst kleinere Möbelstücke bequem innerhalb des Hauses transportiert werden.
Was nach einer kostspieligen Zusatzausstattung klingt, ist darüber hinaus zu attraktiven Preiskonditionen erhältlich, denkbar einfach zu realisieren und sogar nachrüstbar, da der Aufzug inklusive einer zusätzlichen Schmaltreppe in den Standardtreppenschacht von ZAPF-Reihen- oder Doppelhäusern passt.
Eigener Keller schnell und einfach
All ihre Erfahrung und das Know-how in punkto Fertigbau haben die Experten der ZAPF GmbH auch zur Entwicklung eines Fertigkellers genutzt, der ebenfalls eine Reihe überzeugender Vorteile vereint. So können Kellerwände und –decken – dank großindustrieller Vorfertigung – trocken und endmontagefertig auf der Baustelle angeliefert werden. Die massive Konstruktionsweise der einzelnen Bauteile macht den ZAPF-Fertigkeller noch dazu selbststabilisierend. Das heißt: Im Gegensatz zu Mehrschichtkellersystemen ist der Korpus nach 3-5 Tagen für den weiteren Ausbau nutzbar. Ist der Keller schließlich fertig, überzeugt er durch stabile Innenraumtemperaturen und kann sogar – entsprechend den Auflagen für Passivhäuser – hochdämmend ausgeführt werden. Aufgrund der schlanken Konstruktionsweise der Einzelteile bietet der unkomplizierte Fertigkeller noch dazu mehr Raum auf gleicher Fläche.
Die neue Generation des Garagendesigns
Neue Maßstäbe setzt die ZAPF GmbH 2011 auch im Bereich Betonfertiggaragen und präsentierte auf der BAU die neuen Designlinien COLORWORLD und ARTWORLD sowie die innovative Garagenoberfläche PowerSkin®. Während bei COLORWORLD insgesamt elf Modelle zur Auswahl stehen, bei denen jeweils die Außenwände, das Garagentor, Türen und Fensterrahmen farblich perfekt aufeinander abgestimmt sind, geht das Konzept der ARTWORLD-Linie einen Schritt weiter. Aus der Grundidee, Garagen zu entwerfen, die nicht länger im Schatten des Wohnhauses als Hauptgebäude stehen, sondern für sich wirken, entstanden – unter der Federführung professioneller Farbdesigner – zehn Designentwürfe, die die Garage im wahrsten Sinne des Wortes zum Kunstwerk machen, und von schottisch inspirierter Karooptik bis hin zum Wellendesign in verschiedenen Rottönen nach dem Vorbild des Grand Canyon reichen.
Um die individuelle Optik der eigenen Garage lange Zeit genießen zu können, hat ZAPF die Gestaltung der Außenwände auch in Sachen Funktionalität optimiert. Mit der High-Tech-Oberfläche PowerSkin®, die sich nach dem Prinzip der Bionik an Ideen und Mechanismen der Natur orientiert und diese überträgt, bleibt Ihre Garage lange Zeit wie von selbst sauber und verursacht deutlich weniger Reinigungsaufwand.
Pressekontakt:
Carmen Bloß
Fröhlich PR GmbH i.A. der ZAPF GmbH
Alexanderstraße 14
D-95444 Bayreuth
Tel: 0049 / 921 / 7 59 35-57
Fax: 0049 / 921 / 7 59 35-60
Mail: c.bloss@froehlich-pr.de




Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •