Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Mindestlohn-Entscheidung der FDP geht DGB nicht weit genug

News von LatestNews 1312 Tage zuvor (Redaktion)

Euroscheine
© über dts Nachrichtenagentur
Die Mindestlohn-Entscheidung des FDP-Parteitages geht dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) nicht weit genug. "Wir lassen uns nicht auf Halbheiten ein", sagte DGB-Chef Michael Sommer der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Der gesetzliche Mindestlohn von mindestens 8,50 Euro müsse flächendeckend alle darunter liegenden Löhne ersetzen und dürfe weder regional noch branchenspezifisch differenziert sein.

"Das sind unsere Bedingungen, alles andere ist Etikettenschwindel", sagte Sommer. Da helfe Union und FDP auch das "Werfen von Nebelkerzen à la Lohnuntergrenze" nicht. Der Armut trotz Arbeit müsse endlich ein Riegel vorgeschoben werden, forderte Sommer. Deshalb gebe es beim gesetzlichen Mindestlohn für die deutschen Gewerkschaften keine faulen Kompromisse.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •