Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Mieterbund will Strategiewechsel beim sozialen Wohnungsbau

News von LatestNews 130 Tage zuvor (Redaktion)

Wohnhaus
© über dts Nachrichtenagentur
Der Deutsche Mieterbund fordert von Bund, Ländern und Kommunen einen Strategiewechsel beim sozialen Wohnungsbau, um Ghettos zu vermeiden. Flüchtlinge, sozial Schwache aber auch Reiche müssten gemeinsam in Miethäusern leben. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) sagte der Direktor beim Deutschen Mieterbund (DMB), Lukas Siebenkotten: "Man muss bei dem notwendigen Bau von Wohnungen in großem Stil dafür sorgen, dass keine Ansammlungen von Sozialwohnungen entstehen. In einem Haus 100 Prozent Flüchtlinge unterzubringen, wäre vollkommen falsch."

Dies führe zu Konflikten und verhindere die Integration. "Das ist in der Vergangenheit oft falsch gemacht worden." Das Beispiel Frankreich zeige, wohin eine falsche Wohnungsbaupolitik führen könne. In den Vorstädten rund um Paris sind durch Sozialwohnungsbau soziale Brennpunkte entstanden. Siebenkotten forderte, die öffentliche Hand müsse mit Fördergeldern Investoren dazu anleiten, Häuser für verschiedene Gruppe interessant zu machen: "Wir brauchen eine soziale Vielfalt der Bevölkerung." Die Forderung, Flüchtlinge vermehrt auf dem Land anzusiedeln, sieht Siebenkotten skeptisch: "Das sollte man nur dann tun, wenn die Flüchtlinge dort eine Chance haben, einen Arbeitsplatz zu finden." Der Direktor des Mieterbundes verwies darauf, dass derzeit rund 800.000 Wohnungen in Deutschland fehlten. "Wir haben ein gigantisches Wohnungsdefizit", kritisierte Siebenkotten. "Immerhin hat die Flüchtlingskrise die Politiker wach geküsst, das ist gut so." Die eingeplante eine Milliarde Euro des Bundes an die Länder für sozialen Wohnraum sei deutlich zu wenig. "Wir brauchen drei bis vier Milliarden Euro pro Jahr."

© dts Nachrichtenagentur


Share Button





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Sachsen-Anhalt: 21-Jährig
In Halle (Saale) hat ein 21-jähriger versucht, eine Diesellok aus einer Lokwerkstatt der Deutschen Bahn zu stehlen. Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag, wie die Polizei am Montag mitteilte. ...

Nutzerdaten aufgetaucht: T
Die Telekom hat ihre Kunden aufgerufen, Passwörter zu ändern, nachdem im so genannten Darknet echte Kundendaten angeboten wurden. Eine Stichprobe von rund 90 Datensätzen habe ergeben, dass die zum ...

"Schimanski"-Filmpartnerin
Die Schauspielerin Denise Virieux wurde vom Tode Götz Georges völlig überrascht. Sie habe "gar nicht gewusst", dass George krank gewesen sei. "Deswegen war der Anruf heute Morgen wie ein Schock", s ...

Seehofer trotz Brexit für
CSU-Chef Horst Seehofer will ungeachtet des Ausgangs des britischen Referendums über den Verbleib in der Europäischen Union weiter für Volksentscheide werben. "Man kann eine solche Grundfrage - Tei ...

Lindner: Steigende Soziala
FDP-Chef Lindner hat die steigenden Sozialabgaben in Deutschland als "Alarmsirene" bezeichnet. "Die Große Koalition hat zu verantworten, dass dadurch gerade die Beschäftigten mit kleinen und mittler ...

Türkei stimmt Besuch von
Die türkische Regierung stimmt einem Besuch von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) bei Bundeswehrsoldaten in Incirlik zu. Sie "kann Incirlik problemlos besuchen", teilte der tü ...

DAX am Mittag mit deutlich
Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet: Kurz vor 12:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 9.422,39 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus ...

Türkei: Volker Beck bei H
Am Rande der Abschlussveranstaltung der "Pride Week", einer Veranstaltung der Homosexuellenbewegung in der Türkei, ist der Grünen-Politiker Volker Beck verhaftet worden. Beck habe versucht, die Fest ...

Verkehrsgewerkschaft EVG k
Auf die mit chronischen Verspätungen kämpfende ICE-Flotte der Deutschen Bahn (DB) kommt ein neues Problem zu – mit womöglich negativen Auswirkungen für die Fahrgäste. Nach Informationen der "Wel ...

Auktionshäuser kritisiere
Die beiden großen Kölner Auktionshäuser Lempertz und Van Ham haben das gesetzliche Ausfuhrverbot für Kunst als Schikane und "Genickschlag" für den Kunsthandel kritisiert. Das neue Kulturschutzges ...

DAX startet nach Brexit im
Die Börse in Frankfurt ist nach dem Handelsstart am Montag im Plus gestartet: Kurz vor 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 9.589,28 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,34 Proz ...

Merkel drängt auf Einigun
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bemüht sich um einen Kompromiss bei den künftigen Finanzbeziehungen von Bund und Ländern. Am Rande der gemeinsamen Klausurtagung von CDU und CSU habe sie darübe ...

Brexit: Schatzkanzler beto
Der britische Schatzkanzler George Osborne hat sich am Montag um eine Stabilisierung der Finanzmärkte bemüht und dabei die stabile Wirtschaftslage seines Landes hervorgehoben. "Großbritannien ist b ...


prev next

Live Radio

Live TV

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •