Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Michel Platini hält Boykott der Paralympics für falschen Weg

News von LatestNews 1004 Tage zuvor (Redaktion)
UEFA-Präsident Michel Platini hält einen Boykott der Paralympischen Winterspiele im russischen Sotschi für den falschen Weg. Es sei immer besser, zu erklären, was man für falsch hielte, statt zu boykottieren, so Plaitini im Interview mit CNN. Diese Meinung habe er schon vertreten, als es im Jahr 1978 um einen Boykott der Fußball-Weltmeisterschaft in Argentinien, wo von von 1976 bis 1983 eine Militärdiktatur herrschte, ging.

"Ich dachte, es sei besser, hinzufahren und zu erklären, dass wir mit den Vorgängen in Argentinien nicht glücklich sind", so der UEFA-Präsident. Vertreter mehrerer Länder hatten zuvor angekündigt, den Spielen wegen der anhaltenden Spannungen auf der ukrainischen Halbinsel Krim fernzubleiben. Das deutsche Innenministerium hatte am Donnerstag erklärt, die Entscheidung von der weiteren Entwicklung abhängig zu machen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Sport

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •