Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Menschenrechtsbeauftragter Löning kritisiert Hinrichtungen in Gambia

News von LatestNews 1791 Tage zuvor (Redaktion)

Markus Löning
© Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Melde, Text: dts Nachrichtenagentur
Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning, hat die Hinrichtungen in Gambia vom Wochenende kritisiert. Er sei "bestürzt über Berichte, wonach in Gambia am Wochenende neun Menschen hingerichtet worden sind", erklärte Löning am Dienstag in Berlin. Er habe unmittelbar nach der Ankündigung von Yahya Jammeh, Präsident des westafrikanischen Staates, alle zum Tode Verurteilten hinzurichten, "gegenüber der gambischen Botschaft interveniert", betonte der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung.

"Ich habe darum gebeten, keine Vollstreckungen vorzunehmen und deutlich gemacht, dass wir die Todesstrafe ablehnen. Angesichts der Ankündigung des Präsidenten, alle zum Tode Verurteilten noch im September töten zu lassen, und angesichts der Berichte über bereits erfolgte Hinrichtungen, befürchte ich das Schlimmste für die verbliebenen Todeskandidaten", so Löning. Er forderte die Regierung Gambias dringend dazu auf, "die angekündigten Hinrichtungen weiterer Gefangener zu stoppen". Der gambische Präsident hatte am vorvergangenen Wochenende angekündigt, alle 47 Todeskandidaten in Gambia hinrichten zu lassen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •