Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Liebich: Gysi muss Fraktionschef bleiben

News von LatestNews 1538 Tage zuvor (Redaktion)

Stefan Liebich
© Deutscher Bundestag/Lichtblick/Achim Melde, Text: über dts Nachrichtenagentur
Der Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich (Linke) hat gefordert, dass Gregor Gysi alleiniger Fraktionsvorsitzender bleibt. "Er ist der Beste und er hat einen unglaublichen Wahlkampf hingelegt", sagte er der "Berliner Zeitung" (Dienstagsausgabe). Er fügte hinzu: "Sahra Wagenknecht vertritt unsere Positionen sehr gut. Aber es gibt schon noch einen großen Unterschied zwischen ihr und Gregor Gysi. Wir haben damals gerade die Schule beendet, als er verhindert hat, dass unsere Partei zusammenbricht. Es wäre einfach falsch, sie mit ihm auf einer Ebene die Fraktion führen zu lassen. Gysi wird die Fraktion erfolgreich führen, und es wäre mehr als unfair, ihm ein Ablaufdatum anzukleben. Gregor Gysi weiß ja, dass wir diese Legislaturperiode nutzen müssen, um den Generationswechsel einzuleiten."

Liebich erklärte mit Blick auf seine eigene Rolle zugleich: "Ich habe Gregor Gysi angeboten, mehr Verantwortung in der Fraktion zu übernehmen. Ich bin ja der einzige, der seinen Wahlkreis gewonnen und dabei noch Stimmen zugelegt hat, obwohl die Partei verloren hat. Darauf bin ich stolz. Und das muss auch was mit meiner Person zu tun haben." Der 40-Jährige ist als Parlamentarischer Geschäftsführer im Gespräch. Er forderte zugleich eine inhaltliche Erneuerung der Linken: "Wir müssen dafür arbeiten, dass eine rot-rot-grüne Koalition nicht nur rechnerisch möglich ist, sondern auch eine inhaltliche Basis hat. Dazu müssen SPD und Grüne ihre Tabus beiseite legen. Und wir müssen an unserer Substanz arbeiten. Das ist eine richtig schwere Arbeit." So dürfe sich die Partei nicht jedem Auslandseinsatz der Bundeswehr strikt verweigern, stattdessen müsse die Linke eigene Konzepte ausarbeiten, wie Frieden besser gewährleistet werden könne. "Was in der Außenpolitik gilt, gilt in allen Politikfeldern", betonte der Berliner Parlamentarier. "Wir haben gute Ziele. Doch wir müssen den Weg dahin klarer beschreiben."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •