Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Kramp-Karrenbauers Dienstjahr-Vorschlag stößt auf Kritik

News von LatestNews 1029 Tage zuvor (Redaktion)

Annegret Kramp-Karrenbauer
© über dts Nachrichtenagentur
Der Vorschlag der CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, bei einem verpflichtenden Dienstjahr auch Flüchtlinge einzubeziehen, ist auf Kritik gestoßen. Die CDU wolle "nur noch mehr Arbeitskraft enteignen", sagte der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Er fügte hinzu: "Das ist sozialer Sprengstoff und kein Beitrag zur Befriedung des gesellschaftlichen Konflikts um die Integration."

Flüchtlinge sollten in den regulären Arbeitsmarkt integriert werden, so Buschmann. Der Vorschlag sei "völlig absurd", sagte unterdessen der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Ulrich Schneider, der FAS. "Einerseits will die CDU integrierte Flüchtlinge vom Arbeitsmarkt fernhalten und abschieben, andererseits macht sie dann einen Vorschlag, nach dem Asylbewerber ohne Sprachkenntnis in Pflegeheimen und Kitas arbeiten sollen", so Schneider. Zurückhaltender äußerte sich die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuz, Gerda Hasselfeldt: "Unsere Empfehlung lautet, die vorhandenen Strukturen der Freiwilligendienste konsequent zu nutzen und auszubauen. Selbstverständlich müssen diese Dienste auch Flüchtlingen offenstehen", sagte die frühere CSU-Landesgruppenchefin der Sonntagszeitung.

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •