Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Darlehen, Hypotheken, Kredite - das sind in unserer heutigen Zeit auch für den sogenannten "Ottonormalverbraucher" keine Fremdworte mehr. Der eine will sich selbstständig machen, der andere möchte das geplante Haus finanzieren.
Doch schnell kommen Fragen auf: Welches Darlehen kann ich mir leisten? Wie lange muss ich es abbezahlen? Wie viel Geld muss ich dafür pro Monat beiseite legen? Lohnt sich ein bestimmtes Darlehen?
Nicht nur Kredit- und Bankinstitute geben hier Auskunft, sondern auch im Internet lassen sich hierfür Möglichkeiten finden. Betrachten wir eine von diesen genauer: 
Den Darlehensrechner-online.de

Die Website

Der erste Blick lässt womöglich kurz inne halten. Ein schlichter brauner Farbverlauf, wenige Bilder, die direkt ins Auge fallen, und alles andere ist ebenfalls sehr dezent gehalten. Von der üblichen Schriftart, bis zum weißen Hintergrund. 
Hier wird eher auf Funktionalität gesetzt. Schließlich wird auch nichts verkauft, es wird beraten.
So ist die Website übersichtlich und in wenige Unterpunkte gegliedert. Die angebotenen Rechner am Rand übereinander gereiht und in der Mitte die Beschreibung über die Funktionen dieser Website. Zusammen mit einigen anderen Reitern, in denen Ratgeber gegeben werden. Einige von ihnen sind jedoch nicht anklickbar, sondern im Moment nur als "Keywords" oder Platzhalter aufgeführt.

Die Rechner

Der Kern dieser Webseite sind die einzelnen Rechner.
Hier kann man sich in 4 verschiedenen von ihnen über Darlehen, Tilgungen, Hypotheken und Annuitäten schlau machen. Zu jedem einzelnen gibt es noch einen informativen Text, der diese noch einmal erklärt, sowie ein paar Hinweise zur Bedienung gibt.
Darunter wird diese dann jeweils direkt aufgeführt. In diesen sind bereits Beispiele eingetragen, die man sich sofort berechnen lassen kann, um einen Überblick zu bekommen.
Gibt man die Daten dann in die Rechner ein (oder nutzt das Beispiel), so erscheint unter diesem eine Grafik mit Legende. Neben (oder unter) dem Rechner dazu auch noch einmal ein paar Eckdaten der jeweiligen Berechnung, wie zum Beispiel die Andauer des Darlehens. Also wie lange dieses brauchen würde, um abgezahlt zu werden. 
Dank der angegebenen Grafik ist dies auch noch einmal anschaulich untermalt, und lässt einen schnellen Überblick verschaffen.

Ein Link zu dem Hypothekenrechner:
darlehensrechner-online.de/online-rechner/hypothekenrechner.aspx

Preise

Was kostet das alles?
Nichts.
Die Rechner sind kostenlos. Die Webseite bietet die Rechner frei zur Verfügung aller Besucher an. Weder ein Login, noch eine Registrierung oder dergleichen ist von Nöten. Es muss nicht einmal ein anonymer Benutzername angegeben werden. Die Zahlen, die in die Rechner eingetragen werden, sind das einzige was man eintragen kann.

Eine Hilfe?

Nun, ob der Darlehensrechner für alle eine konkrete Hilfe ist, ist schwerlich zu definieren. Hier kann man sich aber einen groben Überblick verschaffen, für einen selbst unbezahlbare Finanzierungsvarianten ausschließen und das jeweilige Darlehen einmal genauer unter die Lupe nehmen. Das von einem "Dritten", der weder die eigene Meinung, noch die der Bank vertritt.
Etwas, das durchaus Wert hat.




Wählen : 1 vote Kategorie : Service

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •