Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Komorowski fordert von Deutschland klarere Haltung gegenüber Putin

News von LatestNews 938 Tage zuvor (Redaktion)

Wladimir Putin
© über dts Nachrichtenagentur
Polens Präsident Bronislaw Komorowski fordert von Deutschland eine klarere Haltung gegenüber Russlands Präsident Putin und seiner Ukraine-Politik: "Ich habe wenig Verständnis für die Art, wie manche in Deutschland heute auf Russland schauen. Es entsteht der Verdacht, dass manche Politiker in Deutschland einen Weg in der Außenpolitik suchen, der für uns Polen schwer zu akzeptieren ist", sagte Komorowski der "Bild-Zeitung" (Samstagsausgabe). Sein Land wünsche sich von der Bundesregierung "mehr Entschlossenheit, um den Konflikt zügig beizulegen, damit Europa und seine Nachbarn auch in Zukunft ohne Angst leben können."

Besorgt zeigte sich Komorowski über die Militärparaden, bei denen Russlands Präsident Putin sich als Volksheld feiern lässt: "Es zeigt sich, wie viel Chauvinismus und Nationalismus in der russischen Gesellschaft steckt. Das wird schon in der Sprache der russischen Politiker deutlich, aus der Überheblichkeit und Drohgebärden herausklingen", so Komorowski. "Ich dachte, dass wir solche Töne seit dem Kalten Krieg hinter uns haben. Aber sie kommen zurück. Ich frage mich: Welchen Weg schlägt Russland ein?", sagte der polnische Präsident. "Den Weg der Öffnung und Modernisierung oder den Weg der Aggression und Dominanz über seine Nachbarn?" Trotz erster Erfolge der Wirtschaftssanktionen des Westens gegen Russland sei es dennoch fraglich "ob wir nicht mehr tun müssen. Es ist besser, das Feuer jetzt zu löschen, als zu warten, bis sich der Flächenbrand auf andere Staaten ausdehnt." Europa vertrete "die Werte von Freiheit, Demokratie, Bürger- und Menschenrechten. Und wir stehen zu diesen Werten. Da können wir nicht tatenlos bleiben, wenn direkt vor unserer Haustür ein Staat mit aller Brutalität und militärischer Macht erpresst wird", sagte Komorowski weiter. "Wenn uns in der Ukraine eine friedliche Lösung gelingt, dann werden in wenigen Jahren auch die Völker Moldawiens und Georgiens eine Perspektive für eine Zukunft in Freiheit und Demokratie, mit Wachstum und Wohlstand haben - und am Ende hoffentlich auch die Russen." Deutlich wandte sich der polnische Präsident gegen Kritiker im Westen, die eine zu rasche Ost-Erweiterung von Nato und EU für Russlands Reaktion verantwortlich machen: "Diese Menschen vergessen, dass sie nur deshalb in den letzten Jahren ruhig schlafen konnten, weil sich die Außengrenzen der Nato verschoben haben, von der Oder in Deutschland an den Bug, Polens Grenzfluss im Osten."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •