Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Dass Kinder gerne sich austoben und herumtollen wollen, ist für Eltern nichts Ungewöhnliches. Schließlich gehört die Motivation dazu wie auch der Lerneffekt währenddessen für das Heranreifen und Verfeinern der Motorik der Kleinen einfach dazu. Doch besonders in Ballungsgebieten und Großstädten finden sie immer weniger Möglichkeiten im Außenbereich vor.

Bolzplätze schwinden, Spielplätze langweilen schnell und vor allem auch bei Kleinkindern spielt unterschwellig immer wieder die Angst mit, dass den Kindern dabei etwas passieren kann. Um die Kleinen immer unter Aufsicht im Blickfeld haben zu können, ist natürlich der Garten vor dem Haus der ideale Tummelplatz und dementsprechend sollte man ihn auch so gut es geht für sie gestalten und einrichten. Vom Spielzeug angefangen, die Spielgeräten, bis hin zu den für sie geeigneten Gartenmöbeln zum Relaxen und Ausruhen.

Ruhezonen und Wohlfühloasen schaffen

Für die Kleinen nur das Beste. Und auch in puncto Gartenmöbel für den Outdoorbereich sollte man nicht kleckern und am falschen Ende beim Kauf der Möbel sparen. Denn hier wollen und sollen sich die Kids gerne aufhalten und wohlfühlen. Spezielle Gartenmöbel für Kinder, wie Hängematten, Sitzmodule in geeigneten Höhen und Breiten. Liegeoasen und kleine Höhlen zum Kuscheln und Aufhalten sind hierbei ebenso gefragt, wie auch Kleinigkeiten und Dinge wie Sonnenschirme in unterschiedlichen Größen und Höhen, Stühle zum Einklappen und leichtem Aufstellen. Oder der obligatorische Campingklappstuhl mit lustigen Motiven, der sich ganz einfach aufstellen und wieder zusammenklappen lässt. Sitzhocker, Kinderstühle aus Kunststoff und regenfestem Material und vieles mehr steht den Kleinen dann im Garten greifbar und nutzbar zur Verfügung. Auf https://dajar.de/haus-garten/garten/kinder-im-garten/kindermobel findet man eine große Auswahl an unterschiedlichen Gartenmöbel für Kinder.

Die grüne Oase nutzen

Das Toben und Tollen an der frischen Luft und dann auch noch unter ständiger Aufsicht im Garten, ist nahezu der perfekte Ort für die Kids. Besonders für Kleinkinder, die noch einer ständigen Obhut bedürfen, finden im Garten eine kleine Oase ganz für sich allein vor. Ist der Garten gut eingezäunt und mit einem Eingangstor versehen, welches sich gut abschließen lässt, kann nichts mehr passieren und die Kinder sind auf diese weise in Sicherheit. Der freie Zugang zum Haus sollte immer gewährt sein und sie dadurch immer in guter Reichweite vorfinden können. Kinder wollen auch einmal ganz für sich und ganz ungestört im Garten im Sandkasten ihre Türmchen und Burgen bauen. Oder auch mit ihren Puppen, Teddys und Co. am Tisch sitzen und spielen können. Sie wollen aber auch einfach einmal an einem schattigen Plätzchen abtauchen können und vielleicht sogar ein Mittagsschläfchen halten können. Auch dies kann in einem Garten ihnen durchaus und mit nur wenigen Handgriffen und Einrichtungsgegenständen ermöglicht werden. Wichtig ist bei allem, dass beim Kauf aller Möbel und Gegenstände, Spielgeräte und Co. für die Kinder, auf Sicherheitsstandards geachtet wird.Eine Rutsche oder Schaukel sollte nach Vorschrift aufgebaut und befestigt werden. Auch der Sandkasten kann Gefahren und Verletzungspotenziale aufzeigen, wenn nicht sachgemäß und mit falschen Materialien gehandhabt wurde. Schrauben, Nägel, Holzsplitter, scharfe Gegenstände und Kanten können schnell einmal zu großen Verletzungen der Kleinen führen.



Wählen : 2 vote Kategorie : Shopping

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige


 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •