Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Die Anschaffung eines Zweitwagens ist heute für viele Familien einfach notwendig. Denn gerade wenn beide Elternteile berufstätig sind, werden für den täglichen Weg zur Arbeit schnell zwei Fahrzeuge notwendig. Jedoch haben zwei Fahrzeuge auch ihren Preis. Schließlich fallen dabei nicht nur die Kosten für den Autokauf an, sondern auch für die notwendige Versicherung. Dabei ist die Versicherung des Zweitwagens aber meistens wesentlich teuer. Um dies nun aber zu umgehen, bieten inzwischen auch einige Anbieter eine spezielle KFZ-Versicherung für den Zweitwagen an. Sodass auf diesem Weg der Fahrzeughalter um einiges günstiger einsteigen kann.

Regelung der KFZ Versicherung beim Zweitwagen

Beim Kauf eines Autos spielt die Versicherung eine tragende Rolle. Denn ohne eine gültige KFZ-Versicherung darf man das jeweilige Auto nicht fahren. Doch gerade Fahrer, die bisher noch keinen Versicherungsvertrag in Anspruch genommen haben, wie z.B. Fahranfänger werden bei der Versicherung ordentlich zur Kasse gebeten. Somit wird bei ihnen der Schadenfreiheitsrabatt neu gestartet und sie kommen in die SF-Klasse 0, was einen Prozentsatz von ca. 240 Prozent beträgt. Das hat zur Folge, dass sich selbst bei einem Kleinwagen die Extrakosten im Jahr schnell auf 1000 Euro zubewegen können.

Jedoch gibt es nun Möglichkeiten diese Kosten zu umgehen. Dafür wurden von den jeweiligen Versicherungsanbietern extra eine spezielle Regelung bei der KFZ-Versicherung für Zweitwagen geschaffen. Dabei wird der Zweitwagen nicht mit SF0 eingestuft, sondern mit der SF ½. Dadurch verringert sich der Prozentsatz auf etwa 140 Prozent. Anschließend kann nun der Zweitwagen dann problemlos von den jeweiligen Kindern, dem Ehe- oder auch dem Lebenspartner gefahren werden. Damit diese Regelung aber in Kraft treten kann, muss auf einen der Fahrer bereits ein entsprechendes Fahrzeug zugelassen sein. Wobei dieser Fahrer gleichzeitig auch noch einen Schadenfreiheitsrabat von mindestens SF ½ besitzen muss.

Darüber hinaus gibt es aber zum größten Teil keine Einschränkungen bei der Zweitwagenregelung. So müssen z.B. auch nicht beide Fahrzeuge beim gleichen Anbieter eine KFZ-Versicherung besitzen. Wobei dies natürlich auch Vorteile bringen kann. Denn oftmals wird dem Kunden auf diese Weise sogar noch ein besseres Angebot gemacht, als nur SF ½. Jedoch hat diese Zweitwagenregelung auch einen Nachteil, denn schließlich können auf diese Weise keine eigenen Rabattjahre gesammelt werden. Somit würde z.B. das Kind später, sollte es sich später selbst versichern, wieder mit der Einstufen SF0 beginnen. Speziell für diesen Punkt, gibt es daher die Möglichkeit, einen KFZ-Vertrag zu überschreiben. Dies betrifft aber nur die Jahre, welche auch wirklich erfahren wurden. Darüber hinaus bezahlt die Versicherung auch nicht, wenn die zwei versicherten Fahrzeuge zusammenstoßen. Somit müssten in diesem Fall die Reparaturen der beiden Fahrzeuge komplett selbst bezahlt werden.

Alternative zur Zweitwagenregelung

Darüber hinaus gibt es gerade für Fahranfänger aber noch andere Möglichkeiten, um am Ende eine bessere und somit günstigere Einstufung zu bekommen. Denn durch ein entsprechendes Fahrsicherheitstraining kann auch ohne eine Zweitwagenregelung eine Einstufung des Schadenfreiheitsrabat von SF ½ erreicht werden. Zusätzlich gibt es auch noch für Ehe- oder Lebenspartner eine spezielle Partnerregelung bei den einzelnen Versicherungen. Wobei hier beide Partner die gleiche SF-Klasse erhalten können. Da dieser Partnerrabatt zwischen den verschiedenen Anbietern auch deutlich variieren kann, sollte man vorab einen genauen Vergleich der Möglichkeiten durchführen.

Die Zweitwagen KFZ Versicherung im Vergleich

Um aber nun auch ein günstiges Angebot für den Zweitwagen finden zu können, ist ein online Versicherungsvergleich eine große Hilfe. Denn gerade bei der Masse der unterschiedlichen Angebote kann man schnell den Überblick verlieren. Denn schließlich ist ja nicht nur der Schadenfreiheitsrabat von Bedeutung, sondern auch der jeweilige Preis und die im Vertrag enthaltenen Konditionen. Aus diesem Grund sollte man auf die Hilfe des Vergleichsrechners nicht verzichten. Denn so erhält man auf einem Blick die günstigsten Anbieter zur Auswahl. Gleichzeitig ist dieser online Vergleich komplett kostenfrei und unverbindlich. 




Wählen : 0 vote Kategorie : Auto

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •