Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Kauder begrüßt Manifest junger CDU-Politiker

News von LatestNews 1142 Tage zuvor (Redaktion)

Volker Kauder
© über dts Nachrichtenagentur
Unionsfraktionschef Volker Kauder hat die Veröffentlichung eines kritischen Manifests junger CDU-Politiker begrüßt. Zugleich sicherte der CDU-Politiker den Jüngeren in der Partei mehr Mitsprache in der Fraktionsführung von CDU/CSU zu. Der "Welt" sagte Kauder: "Ich werde meinen Einfluss gelten machen, dass künftig noch mehr Jüngere und noch mehr Frauen in der Fraktionsführung eine Rolle spielen werden."

In der Führung der Fraktion seien die Jungen schon jetzt gut repräsentiert. Im aktuellen Tableau sei es aber nicht wahrscheinlich, dass von den Jüngeren einer Minister werde - "aber das haben sie auch gar nicht gefordert", so Kauder. Über das Manifest äußerte sich der Fraktionsvorsitzende positiv: "Die jungen Parteifreunde wollen dem Koalitionsvertrag zustimmen - das ist eine wichtige Botschaft. Sie machen sich Gedanken, wie die CDU nach 2017 ohne die SPD regieren kann." Das finde er gut, so Kauder, "denn große Koalitionen sind kein dauerhaftes Modell für eine Demokratie". Deshalb sei es richtig, "dass sich unsere jungen Leute verstärkt um FDP und Grüne kümmern wollen". Kritisch äußerte sich Kauder über Aspekte der Wahlanalyse der jungen CDU-Kräfte: "Unsere jungen Leute meinen, dass die jungen Wähler entscheidend für unseren Wahlsieg waren. Unsere Frauen meinen, dass die weiblichen Wähler entscheidend waren. Aus der jeweiligen Sicht ist das verständlich - aber entscheidend gewonnen hat die Wahl Angela Merkel." Er müsse "unsere jungen Leute nur in einem Punkt kritisieren": Nur vier der 54 Unterzeichner seien Frauen - "das ist eindeutig zu wenig".

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •