Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Kardinal Marx: Christen dürfen nicht den Hass wählen

News von LatestNews 136 Tage zuvor (Redaktion)

Wahllokal
© über dts Nachrichtenagentur
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Marx, hat die Gläubigen dazu aufgefordert, an diesem Wahlsonntag nicht für fremdenfeindliche Kandidaten und Programme zu stimmen: "Ein Christ darf seine Stimme niemandem geben, der Hass verbreitet oder Rassismus predigt, der ausgrenzt und ein Freund-Feind-Schema propagiert", sagte er im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). Der politische Streit sei "enthemmter geworden", beklagte der Kardinal. Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt werden Umfragen zufolge zweistellige Wahlergebnisse für die AfD erwartet.

Deutliche Kritik äußerte Marx auch an dem unionsinternen Streit über die Flüchtlingspolitik. Manche Äußerungen aus der CSU hätten ihn "zumindest irritiert", sagte der Kardinal, der zugleich Erzbischof von München und Freising ist. Der Begriff der Obergrenze suggeriere eine Lösung, "die so nicht zu finden ist", fügte er hinzu. "Mir wäre wirklich lieber, dass in einer solchen herausfordernden Situation die Regierung gemeinsam und im vertrauensvollen Miteinander agiert."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Statement zur Deutschen Ba

In Bezug auf die Deutsche Bahn spalten sich die Meinungen. Die einen empfinden das Reisen mit dem Zug als die be ...

Matratzen Test - die beste

Nachts erholen wir uns vom Tag, verarbeiten das Erlebte und bereiten uns auf den nächsten Tag vor. Wer nachts nicht gut schläft, merkt das meistens den ganzen nächsten Tag. Man fühlt sich gerä ...

Bundesregierung kritisiert
Die Bundesregierung hat verhaltene Kritik an den neuen Plänen zum israelischen Siedlungsbau geübt. "Die israelischen Ankündigungen der letzten Tage, die Entwicklung von insgesamt über 1.000 Wohnei ...

Lottozahlen vom Mittwoch (
In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 5, 6, 7, 17, 18, 39, die Superzahl ist die 1. Der Gewinnzahlenblock ...

Obama spricht Merkel Antei
US-Präsident Barack Obama hat der Bundeskanzlerin am Mittwoch angesichts der Reihe von Gewalttaten in Deutschland seine Anteilnahme versichert. Die Kanzlerin und der US-Präsident führten ein Telefo ...

Koffer vor Migrations-Bund
In unmittelbarer Nähe des Bundesamtes für Migration in Zirndorf bei Nürnberg ist es am Mittwochnachmittag zu einer heftigen Explosion gekommen. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks detonier ...

"Brexit-Schock" komplett
Einen Monat nach dem "Brexit"-Referendum hat der DAX seinen damaligen Schock komplett überwunden und am Mittwoch weiter zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.319,55 Punkten berech ...

Berichte über Explosion n
Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Nürnberg: Berichte über Explosion nahe Bundesamt für Migration in Zirndorf. Die Redaktion bearbeitet das Thema ...

ARD-Vorsitzende: Ausgaben
Nach Ansicht der ARD-Vorsitzenden und MDR-Intendantin Karola Wille müssen die öffentlich-rechtlichen Sender ihre Ausgaben gegenüber den Nutzern transparenter machen. Es sei für die Zuschauer "ganz ...

Grüne: Gauland sät mit v
Die Grünen haben AfD-Vize Alexander Gauland vorgeworfen, mit seiner Forderung nach einer Aussetzung des Asylrechts für Muslime Hass und Gewalt gegen Minderheiten zu säen. "Gauland will Menschen weg ...

Bericht: Münchner Amoklä
Der Amokläufer von München war offenbar ein Rassist mit rechtsextremistischem Weltbild. Er habe es als "Auszeichnung" verstanden, dass sein Geburtstag, der 20. April 1998, auf den Geburtstag von Ado ...

Brüssel verzichtet auf De
Die EU-Kommission verzichtet auf die Empfehlung von Geldstrafen gegen die Deifzitsünder Spanien und Portugal. Sanktionen wären rechtlich möglich gewesen, so EU-Währungskommissar Pierre Moscovici a ...

EU-Kommission verzichtet a
Die EU-Kommission verzichtet auf Defizit-Strafen gegen Spanien und Portugal. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen. ...


prev next

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •