Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Italien: Verletzte nach Schüssen vor Amtssitz des Ministerpräsidenten

News von LatestNews 1516 Tage zuvor (Redaktion)
Während der Vereidigung des neuen Ministerpräsidenten von Italien, Enrico Letta, sind vor dessen Regierungssitz in Rom mehrere Schüsse gefallen, durch die zwei Polizisten verletzt wurden. Einer der beiden Polizisten sei von einer Kugel in den Nacken getroffen worden, sein Zustand sei ernst, sagte ein Polizeisprecher. Der zweite Beamte sei am Bein getroffen worden.

Bei dem Schützen soll es sich italienischen Medienberichten zufolge um einen 45-jährigen Mann handeln, der laut der Zeitung "La Repubblica" "mentale Probleme" habe. Er wurde bei dem Schusswechsel ebenfalls verletzt und wird nun in einem Krankenhaus behandelt. Nahezu zeitgleich mit den Schüssen war die Regierung um Italiens neuen Ministerpräsidenten Letta im Quirinalspalast von Staatspräsident Giorgio Napolitano vereidigt worden. Anfang kommender Woche soll sich die neue Regierung, die von der linken Demokratischen Partei (PD), der rechten Partei PdL von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi sowie von der Allianz des scheidenden Ministerpräsidenten Mario Monti getragen wird, einem Vertrauensvotum des Parlaments stellen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •