Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Der Akku des iPhones ist schneller leer als früher? Oder ist das Display zu Bruch gegangen? Sollte man nun Display oder Akku noch reparieren lassen oder lohnt sich ein Neukauf?

iPhone Reparatur als Alternative zum Neukauf

Egal ob zum Surfen, Telefonieren oder Spielen: Smartphones wie das iPhone sind schon längst zum unverzichtbaren Alltagsbegleiter geworden. Umso ärgerlicher ist es, wenn das iPhone nicht mehr funktioniert, weil beispielsweise der Akku defekt ist. Zum Glück ist nicht immer ein Neukauf notwendig und in vielen Fällen lohnt sich die Reparatur in einem Fachbetrieb. Eine Studie des Versicherungsunternehmens ProtectCell fand heraus, dass iPhones deutlich weniger in Reparatur gegeben werden als andere Marken – 54 Prozent weniger iPhone-Besitzer fordern ein Ersatzgerät ein als Besitzer von HTC & Co. Als Grund wird ein pfleglicher Umgang und hochwertigere Technik vermutet. In der Regel hat man beim Kauf eines neuen iPhones einen Anspruch auf Garantie und Gewährleistung. Allerdings decken diese Garantien nicht alle Schäden ab. So sind Wasserschäden explizit ausgenommen. Immer mehr Verbraucher sind mit dem Reparaturservice von Apple unzufrieden und wenden sich daher an eine freie Werkstatt. Der günstigere Preis solcher Werkstätten, wie beispielsweise beim iPhone Stop iPhone Reparatur in Würzburg, ist nur einer der Vorteile. Der Kaufpreis der aktuellen Modelle schlägt mit mehreren Hundert Euro zu Buch. Als Nachteil ist die Wartezeit zu nennen, denn für die Dauer der Reparatur muss man auf sein iPhone verzichten.


Gute Kostenkalkulation durch Pauschalen

Gute Reparaturdienste informieren ihre Kunden bereits auf der Webseite über die Preise und geben für die unterschiedlichen Reparaturen Pauschalpreise an. Eine Reparatur lohnt sich immer dann, wenn sich das iPhone in einem guten Zustand befindet und neu noch immer sehr teuer ist. Liegen mehrere Schäden vor, sollte man genau nachrechnen, ob eine Reparatur noch lohnenswert und sinnvoll ist. Muss beispielsweise neben dem schwächelnden Akku auch noch das Display und ein ausgeleierter Button ausgetauscht werden, kann es richtig teuer werden und ein Neukauf ist die bessere Alternative. Einige Werkstätten bieten auch Pakete an, die verschiedene Instandsetzungen miteinander kombinieren, wie beispielsweise den Austausch sämtlicher Bedienknöpfe und Anschlussbuchsen.

Reparaturen in Eigenregie – lohnt sich das?

Wer noch mehr sparen will, kann einige Reparaturen durchaus auch selber durchführen. Im Internet bei Youtube gibt es dazu zahlreiche Video-Anleitungen. Doch solch eine Reparatur ist eher etwas für geschickte Bastler. Ein Austausch des Displays sollte beispielsweise ausschließlich der Fachmann durchführen. Denn es müssen unzählige Schrauben und Kleinteile entfernt und Kabelverbindungen gelöst werden. Wer sich hierbei ungeschickt anstellt, kann mehr zerstören als ihm lieb ist! Noch schwieriger ist der Austausch der Displayglasscheibe. Viele Hobbybastler zerstören ihr iPhone bei dem Versuch, die Sensorschicht vom Glas zu trennen, unwiderruflich. Besitzt das Gerät noch Garantie, sollte man unbedingt die Finger von solch einem Selbstversuch lassen, da diese erlischt. Ausschließlich zertifizierte Fachbetriebe dürfen solche Reparaturen während der Garantiezeit durchführen. Ansonsten erlischt die Garantie und der Verbraucher bleibt auf dem Schaden sitzen. Zudem bietet ein Fachbetrieb immer eine Gewährleistung auf seine Reparatur sowie die verwendeten Ersatzteile.




Wählen : 1 vote Kategorie : Handy

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •