Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Investor Berggruen: Westen muss länger und härter arbeiten als die Wachstumsländer

News von LatestNews 1811 Tage zuvor (Redaktion)
Laut Ansicht des Investors Nicolas Berggruen müssen die Bürger der alten Industrieländer des Westens "länger und härter arbeiten", wenn sie die Herausforderungen durch Wachstumsländer wie China, Indonesien oder die Türkei bestehen wollen. "Wir müssen die Frage beantworten: Sind wir bereit, Opfer zu bringen", sagte Berggruen in einem Interview dem "Zeit-Magazin". Der Karstadt-Investor beklagte, in Demokratien hätten "die Institutionen oft nur wenig Kraft, weil die Politiker zu kurzfristig" agierten.

Die früheren Schwellenländer könnten Arbeitskraft "zu niedrigen Preisen anbieten, während es im Westen genau umgekehrt ist". "Wir stehen vor einer Entscheidung: Wollen wir weniger arbeiten, nicht mehr so viel investieren", sagte Berggruen. Dann müsse die nächste Generation "deutliche Einbußen an Lebensqualität hinnehmen". Oder es werde mehr investiert "in Bildung und Infrastruktur" und längerfristig geplant. Der vom Magazin "Forbes" auf 2,3 Milliarden Dollar geschätzte Berggruen sagte der "Zeit", er empfinde sich nicht als reich: "Ich fühle mich nie reich. Natürlich bin ich, statistisch gesehen, reich, aber ich finde, alles, was ich theoretisch habe, gehört mir nicht." Über seine Investition in den Kaufhauskonzern Karstadt sagte er: "Bei Karstadt geht es nicht um mich. Wir arbeiten hart daran, dass dieses Investment gut ausgeht. Ein Investment ist wie ein Organ, es muss auch funktionieren, es muss eine ökonomische Balance geben."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 2 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •